Nissan

Nürburgring: Nissan mit „Fahrlehrer“ Heidfeld
Nürburgring: Nissan mit Bilder

Copyright: Nissan

Einen besonderen „Fahrlehrer“ hat Nissan für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an Bord geholt. Der ehemalige Formel-1-Star Nick Heidfeld soll das Team bei dem Eifelklassiker am 21./22. Juni in die Erfolgsspur führen. Insgesamt gehen die Japaner mit drei 405 kW/550 PS starken GT-R NISMO GT3 an den Start. Nick Heidfeld gehört seit 2012 zur Jury der deutschen Wertung der sogenannten „Nissan GT Academy“.

Auf dem Nürburgring fährt der Mönchengladbacher zusammen mit Florian Strauss. Der Berliner gewann das Finale der deutschen GT Academy in Silverstone, nicht zuletzt durch Nick Heidfelds Votum. Jetzt freut sich Florian Strauss auf weitere wertvolle Tipps von seinem berühmten „Fahrlehrer“.Die GT Academy ist ein Programm zur Entdeckung und Entwicklung von Rennfahrern, das 2008 als Kooperation zwischen Gran Turismo und Nissan entstand. Dort zeigen junge Menschen, die von einer Karriere als Rennfahrer träumen, ihr Können zunächst an der Spielekonsole in sogenannten „Online-Qualifikationsrunden“. Die Bestplatzierten werden dann in jedem teilnehmenden Land zu nationalen Finalrunden eingeladen. Wer bei diesem Finale weiterkommt, wird für die endgültige Auswahl an einem Race Camp teilnehmen, das in Silverstone stattfindet. Der Finalgewinner wird sich einem intensiven Fahrer-Entwicklungsprogramm von Nissan unterziehen. Das Ziel ist klar: raus aus der virtuellen Welt und rein in die Rennfahrer-Realität.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo