Nützliche Tipps: Sicher unterwegs mit dem richtigen Kindersitz
Sicher unterwegs mit dem richtigen Kindersitz Bilder

Copyright: auto.de

Ein Kindersitz schützt im Falle eines Autounfalls das Kind vor gefährlichen Schleuderkräften und kann über Leben und Tod entscheiden. Nicht nur die Auswahl des richtigen Kindersitzes ist dabei von Bedeutung. Dieser sollte auch ordnungsgemäß und fest im Auto montiert sein. Werden die Vorschriften nicht genau eingehalten, droht ein teures Buß – bzw. Verwarngeld und unter Umständen sogar ein Strafpunkt.

Was ist beim Kauf eines Kindersitzes zu beachten?

Babyschalen und Kindersitze sind speziell an das Gewicht von Kindern angepasst, wobei die Größe nicht berücksichtigt wird. Kindersitze können auf dem Beifahrersitz befestigt werden, wenn der Airbag ausgeschaltet ist. Sicherer ist aber die Unterbringung auf dem Rücksitz, welche für Babyschalen vorgeschrieben ist. Ein Kindersitz schützt durch einen sogenannten Drei-, Fünf- oder Sechspunktgurt, welcher das Kind sicher im Auto fixiert. Dieser sollte fest sitzen und richtig verlaufen.Besonders empfehlenswert sind Kindersitze mit einem ISO-Fix. Dabei wird der Kindersitz mit zwei Gurten befestigt. Des Weiteren sollte geprüft werden, ob sich der Kindersitz leicht in das Auto ein- und ausbauen lässt. Zwischen der Rückbank und den Vordersitzen sollte ausreichend Platz für den Kindersitz sein.Generell sollten Eltern auf die aktuelle Prüfungsnorm ECE R 44/04 achten, denn ältere Kindersitze entsprechen nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen und sind unter Umständen verboten.

Empfehlenswerte Modelle zu unterschiedlichen Preisen

Der ADAC hat aktuell nicht nur die sichersten, sondern auch die schadstoffärmsten Kindersitze getestet. Folgende Modelle konnten bezüglich ihrer Schadstoffarmheit, Bedienung und Verarbeitung überzeugen, wobei alle eine ISO-Fix-Vorrichtung aufweisen. Bei den Babyschalen ist das 320 Euro teure Modell „RÖMER Baby-Safe Plus SHR II“ Testsieger. Auch die 278 Euro teurere Babyschale „CHICCO Autofix Fast“ ist geeignet, weist aber Abzüge hinsichtlich der Bedienung, Verarbeitung und Sicherheit auf. Für bis zu 18 Kilogramm schwere Kinder ist das 400 Euro teure Modell „HTS Besafe iZi Comfort X3“ empfehlenswert. Kinder mit einem Gewicht von bis zu 36 Kilogramm wird dagegen der Kindersitz „RÖMER Kidfix SICT“ empfohlen, welcher im Handel 195 Euro kostet.

 

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo