Oldtimer: Alles rund um die automobilen Klassiker
Oldtimer: Alles rund um die automobilen Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Auch ein Mercedes W 186 ist in Jüchen zu sehen. Bilder

Copyright: auto.de

Nur wenn alles in Ordnung ist, gibt es einen Aufkleber auf die Scheibe. Bilder

Copyright: auto.de

Alle Teilnehmer von Oldtimer-Rallyes müssen vorher zur TÜV-Abnahme, auch dieser Mercedes 300 SL. Bilder

Copyright: auto.de

Ihre automobilen Schmuckstücke präsentieren viele Oldtimer-Besitzer jedes Jahr im Sommer voller Stolz. Auf zahlreichen Oldtimer-Rallyes und -Treffen wie den fünften „Schloss Dyck Classic Days“ (31. Juli und 1. August) im niederrheinischen Jüchen nahe Mönchengladbach oder aber auch Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (13. – 15. August) können Besucher die auf Hochglanz polierten Klassiker bestaunen. In strahlendem Sonnenschein lässt sich dann mit den vielen Gleichgesinnten angeregt über Fahrzeugkultur, Technik und legendäre Rekorde philosophieren.

Strenge Kontrolle der Technik & Mechanik

Was viele Menschen nicht wissen: Wenn die Oldtimer bei den Rallye-Wettbewerben und Schaurennen starten, haben sie sich vorher den strengen Blicken von Automobilexperten der Prüforganisationen stellen müssen. Die Sachverständigen kontrollieren [foto id=“312210″ size=“small“ position=“right“]die Technik und Mechanik der Oldies, denn trotz (oder gerade wegen) ihren Alters ist Sicherheit wichtig. „Wir überprüfen Lenkung, Räder, Reifen, Beleuchtung sowie Bremsen und schauen nach möglichen Ölverlusten am Motor und Getriebe“, erklärt Wolfgang Hörnes, TÜV Rheinland-Regionalleiter Mönchengladbach/Krefeld. Bis zu 180 Fahrzeuge werden an Wochenenden wie diesen in Jüchen allein bei der Kölner Prüforganisation vorstellig. Meist gibt es jedoch keinerlei Beanstandungen, weil sich die in die Jahre gekommenen Autos in einem exzellenten gepflegten Zustand befinden, wie die TÜV-Prüfer aus ihrer fünfjährigen Erfahrung bei den „Schloss Dyck Classic Days“ berichten können. Deshalb erhalten die Oldie-Fahrer in der Regel problemlos das begehrte Siegel, das zur Teilnahme an den Rundfahrten berechtigt.

Öl- und Kühlwasserverlust

Trotz der Kontrollen lassen sich Öl- und Kühlwasserverluste am Fahrzeug nicht vollständig vermeiden. Wenn die Oldtimer nicht unterwegs sind, werden deshalb sogenannte „Tropfpappen“ unter das Auto gelegt. Sie saugen mögliche Flüssigkeitsverluste auf und verhindern, dass Schadstoffe in den Boden eindringen und das Grundwasser verunreinigen.

Oldtimer-Veranstaltungen

Oldtimer-Veranstaltungen sind allerdings nicht nur für die Besitzer automobiler Schmuckstücke gedacht. Neben einem meist umfangreichen Rahmenprogramm für die gesamte Familie gibt es viele Informationen zu aktuellen, aber vor allem klassischen Fahrzeugen. Während die Besitzer die genauen Details ihres Gefährts vom Alter bis zur Motorleistung verraten können, stehen die Prüforganisationen mit allgemeinen Infos parat. Die Fachleute kennen beispielsweise die einzelnen Vergabekriterien für das [foto id=“312211″ size=“small“ position=“left“]begehrte H-Nummernschild, das dem „kraftfahrtechnischen Kulturgut“ vorbehalten ist. Das bedeutet, dass sich der vierrädrige Veteran noch weitgehend im Originalzustand befinden muss. Erlaubt ist auch eine fachmännische Restauration, Rostnester oder „verbastelte“ Klassiker sind dagegen tabu.

Kontakte zu Karosserie-, Lack- und Lederspezialisten

Wer selbst einen Oldtimer erwerben möchte, kann zudem Kontakte zu Karosserie-, Lack- und Lederspezialisten knüpfen. Sie können eine fachgerechte Restauration durchführen. Die Sachverständigen helfen bei der Kontaktaufnahme. Außerdem können sie gegebenenfalls die erforderlichen Unterlagen wie Fahrzeugbrief oder Betriebserlaubnis besorgen, wenn es sich bei den Autos um sogenannte Scheunenfunde ohne irgendwelche Dokumente handelt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo