Opel Astra Twin Top – Ergrautes Cabriofeeling
Opel Astra Twin Top - Ergrautes Cabirofeeling Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra Twin Top - Ergrautes Cabirofeeling Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra Twin Top - Ergrautes Cabirofeeling Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra Twin Top - Ergrautes Cabirofeeling Bilder

Copyright: auto.de

In Babyblau steht er da, mein Rendezvous für die nächsten Tage, der Opel Astra Twin Top. Vielleicht war babyblau ja mal eine wirklich hippe Autofarbe. Für mich gehört die allerdings eher in das Kinderzimmer von Klein-Kevin, als an ein Auto, das je nach Gusto ein sexy Cabrio oder eine elegantes Coupé sein will.. Aber das ist eben Geschmackssache. Ansonsten ist der Twin Top auf den ersten Blick ein solides Auto. Doch der erste Eindruck kann ja auch täuschen…

Die Optik

Soviel gibt es da grundsätzlich nicht zu sagen. Der Astra Twin Top bietet eben die typische Optik eines Cabrio-Coupés. Die Formenführung der Exterieur-Designer ist klar und schnörkelos. Gerade im Seitenprofil trumpt der Twin Top mit sportlich flacher Dynamik. Ob aus der Not eine Tugend gemacht wurde? Jedenfalls fallen die einzelnen Stücke extrem auf, die einzelnen Blechelemente wirken ein wenig wie zusammengeflickt. Gut, wem`s gefällt…

Beim genauere Hinschauen…

[foto id=“110750″ size=“small“ position=“right“]Tür aufgeschwungen – und innen erwartet die Fahrenden vor allem Grau. Eigentlich alle Materialien im Innenraum sind grau. Grundsätzlich ist die Qualität der verarbeiteten Materialien völlig okay. Allerdings sind die Sitze aus Textilstoff. Was natürlich den Preis etwas drückt, doch gerade für ein Cabrio nicht so praktisch ist. Ein paar Regentropfen können immer wieder das Cabrio benetzen. Da lässt sich Leder einfach besser reinigen. Die Bedienungselemente sind überaus übersichtlich angeordnet und bieten alles Notwendige. Positiv überrascht der mit 440 l Ladevolumen für ein Cabrio-Coupé großzügig ausfallende Kofferraum. Doch: So haben zwar selbst kleine Koffer für den Wochenendurlaub Platz, doch mehr als ein romantisches Pärchen können eine längere Fahrt im Astra gut überstehen. Denn auf den hinteren Sitzen ist es ganz schöng eng im Opel Astra Twin Top. Für zwei kleinere Kinder mag der Platz zwar reichen, doch den Opel Astra Twin Top mit vier ausgewachsenen Personen zu besetzen, halte ich nur dann für fair, wenn im Bäumchen-wechsel-dich-Spiel die Plätze getauscht werden.

Und die inneren Werte? Motor an!

Mein Opel Astra Twin Top ist mit einem 1.6 Turbo Ecotec Motor ausgestattet. Und beeindruckt mit angenehmen 132 kw/180 PS auf dem Papier. Im Stadtverkehr bewegt er sich mit 6-Gang-Schaltgetriebe problemlos. Das Auto ist sehr übersichtlich, sodass auch enge Parklücken und Spurwechsel auch für weniger passionierte Autofahrer kein Problem darstellen sollten. Einzig der Kraftstoffverbrauch im Stadtverkehr schmerzt mit durchschnittlich 10,9 Litern doch ein wenig. Das geht doch mittlerweile besser..

Ein zuverlässiger Partner auf der Autobahn

[foto id=“110751″ size=“small“ position=“left“]Außerhalb der Stadt gibt es dann die Gelegenheit, vom netten Cabrio und bösen Blicken an der Ampel ins Coupé zu wechseln. Angenehm, dass sich dabei der Opel Astra Twin Top mit einer Geschwindigkeit bis zu 30 km/h bewegen darf. Vielleicht allerdings auch, damit man nicht die Geduld verliert. Denn das Öffnen und Schließen dauert mit 30 Sekunden doch recht laaaange…gähn. Toll für alle, die gern Aufsehen erregen: Per Fernbedienung im Schlüssel lässt sich das Dach bereits aus einiger Entfernung öffnen. Ein paar überraschte Blicke werden dan bestimmt immer bei rumkommen. Aber jetzt auf die Autobahn. Zwar ist die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h mit 9,2 Sekunden vom Werk angegeben, mir kommt das ehrlich gesagt aber länger vor…Ist er allerdings erstmal warm, geht es munter weiter. Selbst bei 200 km/h ist es dank Stahlklappdach überraschend leise, was definitiv eine positive Überraschung ist. So ist der Astra Twin Top definitiv nicht nur zähneknirschend bei Regen nutzbar, sondern eine wirkliche Alternative.

…und auch unter Extrembedingungen ein guter Freund

Opel bietet die Optionen Normal und Sport an. Beide Optionen überzeugen auch beim ultimativen Härtetest auf dem Land – eine huckelige Kopfsteinpflaster- und Schlaglochstrecke. Der Verbrauch abseits von Stadt und Autobahn ist mit knapp 7 Litern/100 Kilometern auch wieder akzeptabel. Auf dem Land macht der Twin Top als Cabrio richtig Spaß. Und macht selbst vor brenzeligen Situationen dank des Opel-Sicherheitssystems weniger Angst: Fahrer- und Beifahrerairbags, ABS, Bremsassistent, Gurtkraftbegrenzer und Gurtschlosstraffer vermitteln Sicherheit. Besonders praktisch für`s Cabrio sind der aktive Überrollschutz.

Fazit

[foto id=“110752″ size=“small“ position=“right“]Insgesamt ist der Opel Astra Twin Top ein absolut zuverlässiges Auto, welches die Eigenschaften Cabriolet und Coupé zufriedenstellend vereint. Die Fahreigenschaften im Normal- wie Sport-Modus leisten, was man von ihnen erwartet. Definitiv ein Manko ist der geringe Platz auf der Rückbank bei dem Auto, das als Viersitzer konzipiert ist. Was fehlt, sind einfach die Highlights. Der Opel Astra Twin Top ist kein Traumauto. Aber für alle, die einfach nur ein Auto haben wollen, was noch dazu praktisch bei sommerlichen Gefühlen als Cabrio und bei kühleren Temperaturen als Coupé genutzt werden kann, ist der Opel Astra Twin Top das ideale Auto.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo