Opel

Opel Eisenach: Gebremster Produktionsstart nach der Sommerpause
Opel Eisenach: Gebremster Produktionsstart nach der Sommerpause Bilder

Copyright:

Die Absatzschwäche des Kleinwagens Corsa ist für Opel Medienberichten zufolge Veranlassung, nach der bis zum 6. August dauernden Sommerpause im Werk Eisenach mit einer dreitägigen Kurzarbeit zu starten. Mitte August will man weitere Schritte beraten. „Wir legen die Produktionsmenge Monat für Monat fest“, wird ein Opel-Sprecher vom „Handelsblatt“ zitiert.

Unter dem schwachen Automarkt in Deutschland leiden vor allem Anbieter von Fahrzeugen, deren Produkte im vergangenen Jahr aufgrund der Abwrackprämien stark nachgefragt waren. Dazu zählt auch Opel, speziell mit seinem Corsa. Dennoch sei die Lage besser als erwartet, heißt es bei der Blitz-Marke. Im ersten Halbjahr habe man weniger Kurzarbeit ansetzen müssen als befürchtet.

Der Chef des CAR-Center Automotive Research an der Uni Duisburg-Essen, Ferdinand Dudenhöffer, spricht derweil von „Kampfpreisen“, wenn Opel beispielsweise sein Sondermodell Corsa Limited für 8.990 Euro anbietet, um die Zulassungen voranzubringen. Das seien 21 Prozent unter Listenpreis und 30 Prozent unter dem Preis des entsprechenden Polo-Modells von VW, heißt es in der Wirtschaftszeitung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo