Opel

Opel in Europa in der Erfolgsspur
Opel in Europa in der Erfolgsspur Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel hat in Europa in den ersten fünf Monaten des Jahres deutlich mehr Autos verkauft als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Von Januar bis Mai legte die Marke nach vorläufigen Zahlen um 3,6 Prozent auf 454 807 Fahrzeuge zu, was einem Anteil am Gesamtfahrzeugmarkt von 5,77 Prozent entspricht.

Im Mai verkaufte Opel 95 143 Einheiten – der Marktanteil kletterte auf 5,96 Prozent. In Ungarn war Opel im Mai besonders erfolgreich und wurde Marktführer im Gesamtfahrzeugmarkt. In den ersten fünf Monaten des Jahres lag Opel in zehn europäischen Märkten im Plus. Aufwärts ging es unter anderem in Deutschland, wo sich der Anteil am Gesamtfahrzeugmarkt in den ersten fünf Monaten auf 6,88 Prozent steigerte, im Mai, lag der Anteil bei 7,26 Prozent. Der kompakte SUV Mokka war in Deutschland sowohl im Mai als auch in den ersten fünf Monaten des Jahres 2014 die Nummer eins im SUV-Segment. Der Corsa belegte im Mai Platz eins im Kleinwagensegment. Der Opel Zafira landete sowohl im Mai als auch in den ersten fünf Monaten des Jahres auf Platz zwei bei den Großraum-Vans.

In Großbritannien behauptete die Opel-Schwester Vauxhall in den ersten fünf Monaten und im Mai unangefochten seine Position als zweitstärkste Marke. Insignia und Zafira lagen in beiden Zeiträumen an der Spitze ihres Segments. Im Mai eroberte auch der Mokka die Spitzenposition seines Segments.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo