Opel „Schlüsselloch“-Kapitän – vom Topmodell zum Liebhaberstück
Opel „Schlüsselloch“-Kapitän – vom Topmodell zum Liebhaberstück Bilder

Copyright: auto.de

Opel Kapitän Bilder

Copyright: auto.de

Opel Kapitän Bilder

Copyright: auto.de

Der Opel Kapitän P 2,5 wird 50 Jahre alt: Ab Juni 1958
rollte nach knapp vierjähriger Entwicklungszeit der große Rüsselsheimer
vom Band. Mit seinem amerikanischen Design trifft er genau den
Zeitgeschmack. In nur einem Jahr werden 34 842 Exemplare gebaut.

Ausstattung

Er
verfügt über Panoramascheiben, Heckflossen und Zweifarben-Lackierungen.
Dieser Linie folgend, erhält der neue Kapitän ein gestrecktes, modernes
Aussehen, mit nach hinten leicht abfallender Dachpartie, die den
viertürigen amerikanischen Coupés ähnelt. Der üppig [foto id=“25649″ size=“small“ position=“left“]verchromten
Frontpartie und der markant geschwungenen Stoßstange folgen in gerader
Linie die Kotflügel. Weit herumgezogene Panoramascheiben integrieren
den Dachaufbau harmonisch in das Gesamtbild. Außerdem werden die
Sichtverhältnisse des Fahrers verbessert. Chromleisten untergliedern
die Seitenteile, die in abgerundeten Heckflossen münden. In den
Flossenenden eingebettet liegen die Rückleuchten mit der Form eines
Schlüssellochs. Dieser Tatsache verdankt das gut 4,70 Meter lange
Opelmodell seinen Spitznamen – „Schlüsselloch“-Kapitän.

Das 59
kW / 80 PS starke und 142 km/h schnelle Topmodell ist inzwischen ein
begehrtes Liebhaberstück geworden, von dem noch rund drei Dutzend in
Deutschland zugelassen sind.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 6, 2009 um 9:51 am Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin interessiert an den Autoteilen für Opel Kapitan (1951-1953).
Ich brauche Informationen, von wem ich diesen Autoteilen kaufen könnte
(Privatperson, Firma usw.). Ich besitze ein Opel Kapitan (1951-1953) und ich
möchte dieses Fahrzeug renovieren.
Ich biete um alle wichtige Hinweise.

Mit freundlichen Grüßen
K. Koprowski

Comments are closed.

zoom_photo