Opel

Opel startet Produktion der neuesten Motorenfamilie
Opel startet Produktion der neuesten Motorenfamilie Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel startet Produktion der neuesten Motorenfamilie Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel startet Produktion der neuesten Motorenfamilie Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel hat heute im Motorenwerk im ungarischen Szentgotthárd die Serienfertigung der neuen Familie kleiner Benzinmotoren begonnen.

Erstes Aggregat ist der 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo mit 66 kW / 90 PS und 85 kW / 115 PS für den Adam und Adam Rocks. Weitere Ableger folgen mit Hubräumen zwischen 1,0 und 1,4 Liter. Auch der neue Opel Corsa, der Ende des Jahres auf den Markt kommt, wird mit dem neuen 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo erhältlich sein.Das 700 Millionen Euro teure Motorenwerk in Szentgotthárd hat eine Jahreskapazität von 600 000 Motoren und zählt weltweit zu den modernsten und flexibelsten Produktionsstätten der Automobilindustrie. Auf einer Montagelinie können drei verschiedene Motorenfamilien gleichzeitig produziert werden. Opel fertigt hier bereits den neuen 1,6-Liter-Benzinmotor sowie den 1,6-Liter-Turbodiesel.

Ungarn ist eines von elf Ländern, in denen die Marke ihren Marktanteil im ersten Halbjahr 2014 steigern konnte. Dabei ist Opel nicht nur seit drei Jahren in Folge die Nummer eins der Pkw-Marken in Ungarn, von Januar bis Juni stiegen die Verkäufe im Land sogar um 68 Prozent. Das ist mehr als das Doppelte des durchschnittlichen Wachstums auf dem Fahrzeugmarkt. Opel liegt damit bei über 13 Prozent Marktanteil und ist die klare Nummer eins in Ungarn.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo