Origami der besonderen Art – der Rennwagen aus Pappe
Beim Fetkleben des Hecks, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Wie ein Puzzle wurden die Stücke zusammengesetzt, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Das Bauteam vor den Einzelteilen, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Künstler Hintoshi Shinozaki bei der Arbeit, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Die Teile mussten präzise zugeschnitten werden, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Der fertige Papp-Rennwagen, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Drei Monate dauerte der Bau des Wagens, Bild von: Jalopnik Bilder

Copyright: auto.de

Origami, in Deutsch „Papierfalten“, ist eine Kunst, die die Japaner schon um 500 n.Chr. pflegten und mittlerweile bis zur Perfektion weiter entwickelt haben. Elefanten, Schwäne, Schiffe – nahezu alles ist mit ein bisschen Papier möglich. Wie ein japanisches Designer-Team jetzt zeigt, kann man sogar einen Rennwagen im Format 1:1 nur aus Pappe bauen.

[foto id=“315789″ size=“small“ position=“right“]Präzise Arbeit

Insgesamt drei Monate brauchten Hitoshi Shinozaki und sein Teamkollege, um diesen Honda NSX Super GT nachzubauen. Sie mussten zunächst ein stabiles Papp-Gerüst erstellen, das anschließend mit Hochglanzpapier im Original-Honda-Rennwagenlook verkleidet wurde. Die einzelnen Teile mussten dabei präzise zugeschnitten und zusammengeklebt werden, um das Papier-Fahrzeug stabil zu machen. Die auf Hochglanz-Papier gedruckten Karosserie-Teile wurden per Hand sorgfältig geschnitten. Eine besondere Herausforderung waren die vier Räder, die einzeln eingesetzt und beklebt wurden. Zum Schluss wurde kräftig geleimt, was gar nicht so einfach war, da die Künstler darauf achten mussten, dass die Pappe keine Blasen wirft oder Haarrisse entstehen. Ein komplexes Kunstwerk, das nicht nur die Japaner begeistert.

[foto id=“315795″ size=“small“ position=“left“]Modell für zu Hause

Na, auch Lust so einen Papprennwagen zu bauen? Dann ab nach Japan zu Honda. Der Autobauer bietet jetzt nämlich ein Modell des Wagens zum Selberbasteln an – allerdings im Maßstab 1:24. Allerdings sollte man sich beim Werkeln Japanisch sprechende Unterstützung holen. Die Anleitung ist nämlich leider noch nicht ins Deutsche übersetzt. Zu schade, hätten wir doch so gerne einen schicken Honda Rennwagen aus Pappe in unserer Einfahrt geparkt…wenn wir uns einen echten schon nicht leisten können.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo