Pannenschutz für liegengebliebene E-Mobile
Pannenschutz für liegengebliebene E-Mobile Bilder

Copyright: auto.de

Einen speziellen Pannenschutz für Elektrofahrzeuge bietet die Zurich Versicherung ab sofort im Rahmen ihres Kfz-Schutzbriefes an. Die Police deckt das Abschleppen eines wegen leerem Akku liegengebliebenen E-Mobils ab. Die Kunden können sich in diesem Fall zur nächsten Ladestation, nach Hause oder zur nächsten Werkstatt bringen zu lassen. Damit erweitert das Unternehmen seine seit 2012 angebotene Spezialversicherung für Elektrofahrzeuge, die bisher nur bei allgemeinen Betriebs-, Bruch- oder Bremsschäden zum Tragen gekommen war.

Der Baustein „Elektro-Plus“ des Absicherungspakets sichert den Besitzer vor Schäden am Akku ab, auch bei Bedienfehlern. Diese Schäden sind in den Kasko-Versicherungen nicht versichert. Für Vollkasko-Versicherte haben Schäden innerhalb dieser Deckung am Akku keine Auswirkungen auf den Schadensfreiheitsrabatt. Ist der Akku vom Hersteller geleast, kann dieser aus dem Versicherungsschutz ausgeschlossen werden, so dass sich die Prämie reduziert. Für Zweiräder mit Elektro-Antrieb und amtlichem Kennzeichen bietet die Züricher einen eigenständigen Absicherungsbaustein. Mit „Elektro-Kasko“ können Kunden frei wählen, ob sie den Akku ihres Elektro-Zweirads Kasko versichern möchten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo