Chevrolet

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando
Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Paris 2010: Chevrolet feiert Weltpremiere des Familien-Van Orlando Bilder

Copyright: auto.de

Chevrolet wird in diesem Jahr auf dem Pariser Autosalon die Weltpremiere des Orlando feiern. Mit dem Orlando steigt der Autobauer in das Segment der MPVs (Multi Purpose Vehicles) und Familien-Vans ein. Der jüngste Chevrolet Spross ist eine von vier Weltpremieren in Paris. Basierend auf dem 2008 ebenfalls in Paris präsentierten Showcar ist der Orlando ein echtes Familienfahrzeug. Er kombiniert sieben Sitze und Flexibilität im Innenraum mit einem Crossover-Look.

Blechkleid

Chevrolet verzichtet auf das in diesem Segment vorherrschende Van-Design und schickt das kompakte MPV-Modell stattdessen mit niedriger Dachlinie und einer an Crossover-Modellen orientierten Silhouette ins Rennen. Gleichzeitig trägt es mit dem zweigeteilten Kühlergrill und dem „Bowtie“-Logo auch deutlich die Designsprache von Chevrolet.

Interieur

Der Innenraum bietet neuestes Chevrolet-Design, wie z. B. das an die Corvette angelehnte „Dual-Cockpit“ oder die blaue Hintergrundbeleuchtung der Mittelkonsole. Die drei Sitzreihen sind ansteigend angeordnet. Hinzukommen ein großzügiger Laderaum und zahlreiche Ablagemöglichkeiten.[foto id=“317334″ size=“small“ position=“right“]

Antrieb

Der Chevrolet Orlando basiert auf dem Cruze. Als Motorisierung stehen drei verschiedene, Kraftstoff sparende Antriebe zur Wahl: ein Benzinmotor mit 1,8-Liter und 103 kW / 141 PS, sowie zwei 2,0-Liter-Dieselmotoren mit 96 kW / 131 bzw. 120 kW / 163 PS.

Ausstattungsvarianten

Es stehen drei verschiedene Ausstattungsvarianten zur Wahl, wobei alle Fahrzeuge bereits serienmäßig über eine elektronische Stabilitätskontrolle (ESC), sechs Airbags, eine Klimaanlage und elektrische Spiegel verfügen.

Produktion & Absatz

Die Serienproduktion des Chevrolet Orlando startet im Oktober, der Verkauf in Europa beginnt Anfang 2011.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo