Parkplatzmangel sorgt für hohe Preise
Parkplatzmangel sorgt für hohe Preise Bilder

Copyright: auto.de

Der Parkplatzmangel in deutschen Innenstädten treibt die Preise in die Höhe. In München und Düsseldorf betragen die Preise pro Stunde bis zu sechs Euro. Laut einem Test der Zeitschrift AutoStraßenverkehr beträgt der Normalpreis in Deutschland mittlerweile 2,50 Euro pro Stunde.

Als Folge erhöht sich der sogenannte „Parkplatz-Suchverkehr“, der für zusätzliche Staus auf den ohnehin verstopften Straßen sorgt. Die teure Innenstadt-Lage ist dabei nicht einmal das entscheidende Kriterium, vielmehr ist das Parken ein Geschäftsmodell, das Betreibern immense Gewinne beschert. Beleg hierfür ist etwa, dass sich die Situation an Flughäfen ähnlich darstellt. So zahlen Fluggäste, die ihren Wagen am Münchner Flughafen abstellen, pro Woche bis zu 250 Euro.

Das Flugticket ist da oft günstiger zu haben. Nicht ganz so hart trifft es Reisende an Bahnhöfen, doch auch dort sind etwa in München und Hannover Parkgebühren bis zu 30 Euro am Tag fällig.Ärgerlich für die Verbraucher ist auch, dass die hohen Preise oft nicht zu einer verbesserten Qualität des Parkangebots beizutragen scheinen. Dem Autofahrer wird für die hohen Gebühren oft wenig geboten. „Baufällige, enge und schlecht befahrbare Parkhäuser sind so hohe Preise nicht wert“, sagt ADAC-Verkehrsexperte Andreas Hölzel.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo