Pessimismus bei Autohändlern wächst
Pessimismus bei Autohändlern wächst Bilder

Copyright: auto.de

Die Vertragspartner der Automobilhersteller sehen pessimistisch in die Zukunft. 45 Prozent der Autohändler erwarten im Oktober niedrigere Erlöse im Neuwagengeschäft, nur 25 Prozent prognostizieren steigende Verkaufszahlen.

Dies hat nun der Branchenindex des Fachmagazins „kfz-betrieb“ ergeben. Das Magazin untersucht in Zusammenarbeit mit der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe die Stimmungen und Tendenzen in der Branche.

Neben der zukünftigen Umsatzentwicklung beurteilten die Unternehmer auch ihr Werkstattgeschäft negativ: So rechnen zwei Drittel mit gleichbleibenden und nur 17 Prozent mit höheren Umsätzen, obwohl die Winterreifensaison bevorsteht. Die freien Servicebetriebe in Ostdeutschland sind besonders pessimistisch, nur acht Prozent von ihnen erwarten steigende Werkstattumsätze im Oktober.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo