Peugeot

Peugeot: 1007 erhält neue Software im Rahmen einer Service-Aktion

Peugeot holt den Mini-Van 1007 zu einer Service-Aktion in die Werkstätten zurück. Wie ein Sprecher auf Anfrage von Auto-Reporter bestätigte, könne eine Fehlfunktion im zentralen Steuergerät für das Aufblinken einzelner Warnleuchten sorgen, obwohl keine Beeinträchtigung vorliegt. In Deutschland sind alle 2300 Fahrzeuge betroffen, die seit Produktionsbeginn des Fahrzeuges ausgeliefert wurden.
Im Rahmen eines Werkstattaufenthaltes werde die Software des Hauptsteuergerätes aktualisiert, auch in den Fahrzeugen aus der aktuellen Produktion sollte der Fehler nicht mehr auftreten, so der Sprecher. Die Halter werden von Peugeot angeschrieben und zur Serviceaktion gebeten. (ar/sb)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo