Peugeot bringt den Citystar in zwei Hubraumvarianten

Peugeot bringt den Citystar in zwei Hubraumvarianten Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot Citystar. Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot erweitert sein Rollerprogramm und bringt den Citystar auf den Markt. Er wird als 125er (ab Juni) und 200er (ab Juli) in zwei Hubraumvarianten angeboten. Das neue Modell soll sich nicht nur für die Stadt empfehlen, sondern auch langstreckentauglich sein. Für den Sozius stehen breit ausgeformte Haltegriffe zur Verfügung.

Leistungsdaten

Der Peugeot Citystar 125 wird von einem 10,3 kW / 14 PS starken wassergekühlten Viertakt-Einzylindermotor mit Benzineinspritzung angetrieben und ist über 100 km/h schnell. Der Citystar 200 verfügt über einen 190-Kubik-Vierventilmotor und 14 kW / 19 PS Leistung sowie eine größere vordere Scheibenbremse. Beide Modelle verfügen vorne über zwei Halogenhauptscheinwerfer und eine Kühlergrillmaske.

Stauraum

Zusätzlich zum Gepäckfach unter der Rücksitzbank für einen Integral- und einen Jet-Helm bietet der Citystar ein Handschuhfach in der Frontverkleidung, einen Taschenhaken und ein breites, flaches Trittbrett für den [foto id=“364336″ size=“small“ position=“left“]Transport sperriger Güter. Die Instrumente im Cockpit, die beispielsweise auch über die Uhrzeit und die Außentemperatur informieren, sind teils analog, teils digital ausgelegt.

Preise

Der Peugeot Citystar 125 kostet 3249 Euro, die 200er-Version ist 250 Euro teurer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes a-klasse facelift

Mercedes-Benz A-Klasse Facelift Fotos

Mercedes GLE Facelift

Leicht getarnter Mercedes-Benz GLE mit Facelift

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

zoom_photo