Peugeot

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich
Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Peugeot iOn: Elektrofahrzeug startet im Oktober 2010 – Reservierungen sind möglich Bilder

Copyright:

Vor wenigen Tagen hat Peugeot in Paris seine neue Markenstrategie und eine Erweiterung des Mobilitätsservice angekündigt. Nun folgt mit der gezielten Vermarktung emissionsfreier Elektrofahrzeuge Schritt zwei der Neuausrichtung. Jean-Marc Gales (Generaldirektor Peugeot) unterzeichnete hierzu in Brüssel zwei Absichtserklärungen mit den Gesellschaften Veolia (Frankreich) und Greenwheels (Niederlande).

Zielsetzung der Erklärung sind der europaweite Verkauf von Elektrofahrzeugen und die Entwicklung von Mobilitätsdienstleistungen, die auch für Nicht-Peugeot-Kunden nutzbar sein sollen.

Projekt EVA

An der Partnerschaft zum europäischen Projekt EVA („Electric Vehicles for Advanced Cities“) beteiligen sich mehr als 20 europäische Städte, Stromkonzerne, Forschungsinstitute und Autohersteller.[foto id=“124166″ size=“small“ position=“right“]

Mehr als 2.000 Reservierungen

Seit November 2009 kann der Peugeot iOn reserviert werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind beim französischen Automobilhersteller bereits mehr als 2.000 Reservierungen für das im kommenden Oktober startenden Elektroauto eingegangen.

Zielsetzung

Jean-Marc Gales‘ formuliertes Ziel ist es, mit dem Peugeot iOn die Marktführerschaft auf dem Elektrofahrzeug-Markt zu übernehmen. Dabei geht der Konzern davon aus, dass bis 2015 zwischen 1,5 und 3 Prozent aller Personenwagen in Europa über einen Elektroantrieb verfügen werden.

Car-Sharing und gemeinsame Forschung

In einer Übereinkunft des EVA-Konsortiums Peugeot, Veolia, Greenwheels wurde festgeschrieben, dass Peugeot das Elektroauto iOn für das Car-Sharing-Projekt „Autolib“ liefert. [foto id=“124167″ size=“small“ position=“left“]Parallel laufen gemeinsame Forschungsprojekte mit dem Ziel, den Ladevorgang von Elektrofahrzeugen weiter zu verbessern.

Auch Greenwheels ist auf dem Gebiet des Car-Sharings kein Unbekannter, hat das Unternehmen doch in der Vergangenheit bereits über 1.000 Peugeot-Modelle in Dienst gestellt. Jetzt sollen hundert Peugeot iOn in den Niederlanden folgen. Zudem plant Greenwheels einen Einsatz in Großbritannien und Deutschland.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Angenehmer Reisekombi im noch kompakten Format: das Mercedes C-Klasse T-Modell.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell: Einstieg nach Maß

Subaru BRZ.

Subaru BRZ 2.0i SportPlus – Sport kann so leicht sein

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

zoom_photo