Peugeot

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr
Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot Partner fährt überarbeitet ins Frühjahr Bilder

Copyright:

Peugeot hat den Partner für das Frühjahr umfassend überarbeitet. Die Preise für die modifizierte Neuauflage, die ab sofort bestellbar ist, beginnen bei 16 900 Euro für die Pkw-Version Tepee und 13 450 Euro (netto) für den Kastenwagen. Zu erkennen der neue Modelljahrgang vor allem an der geänderten Frontpartie mit neuem Markenemblem und LED-Tagfahrleuchten sowie als Novum im Segment Nebelscheinwerfer mit statischem Abbiegelicht (Kurvenlichtfunktion „Cornering“).

Für den neuen Peugeot Partner Tepee stehen zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Wahl. Die Einstiegsversion ist der Partner Tepee Access mit 1.6 Liter VTi-Motor und einer Leistung von 72 kW / 98 PS. Mit dem 1.6 Liter e-HDi FAP mit elektronisch gesteuertem Schaltgertiebe EGS6 und Stopp/Start-System liegt der Normdurchschnittsverbrauch bei 4,8 Litern je 100 Kilometer. Beim Trasnporter sind es 4,9 Liter.

Der Partner Tepee wird in den drei neuen Ausstattungsvarianten Access, Active und Allure angbeoten. Bereits die Einstiegsversion Access umfasst ABS und ESP, vier Airbags, Begleitlichtfunktion, Bordcomputer und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. [foto id=“408692″ size=“small“ position=“left“]

Die Version Outdoor mit zehn Millimeter mehr Bodenfreiheit bleibt bestehen. Neben einer MP3-fähigen Audioanlage WIP Sound, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln, elektrischen Fensterhebern vorn und einer Schiebetür auf beiden Seiten des Fahrzeugs bietet diese Variante unter anderem eine Dachablage und ein Grip-Control-Paket. Dieses speziell für den Offroad-Einsatz entworfene Paket umfasst ASR+, manuelle Klimaanlage mit Pollenfilter, Unterfahrschutz vorn, LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer. Der Preis der Version Outdoor, in Kombination mit dem 1.6 l VTi-Motor und 88 kW / 120 PS beginnt bei 20.800 Euro.

Beim Partner Kastenwagen hat der Fahrer hat die Wahl zwischen etlichen Paketen, die den Nutzen und den Komfort steigenrn. Für mehr Sicherheit beim Warentransport sorgt beispielsweise das Laderaum-Paket, das eine Trennwand mit abnehmbarer Durchladeklappe und einen PVC-Belag im Laderaum enthält. Aber auch Park-, Komfort- und Sichtpakete stehen optional zur Verfügung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo