Peugeot stellt drei Aufsehen erregende Concept-Cars zur Verfügung

Peugeot stellt drei Aufsehen erregende Concept-Cars zur Verfügung Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Einen Ausschnitt aus seiner jüngeren Konzeptfahrzeug-Historie präsentiert
Peugeot auf der Motor Show in Essen (1. bis 10. Dezember). Fachpublikum und Besucher können sich davon überzeugen, das Peugeot zu den kreativsten Automobilherstellern zählt. Für den Bereich „Design- Studien“ stellt die Löwenmarke drei Concept- Cars zur Verfügung.

Der Super- Sportwagen Peugeot 907

Ein Hingucker auf der Essen- Motorshow ist garantiert der Super- Sportwagen Peugeot 907. Er besticht durch kraftvolle Proportionen, einem Panorama- Glasdach und einer Leistung von 368 kW (500 PS). Der 907 wurde bereits länderübergreifend prämiert. Beim Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2005 gewann die Studie den Design Award. Nach der Weltpremiere 2004 auf dem Pariser Automobilsalon war das Coupé auch einer der Höhepunkte auf der IAA 2005.

Der Rennsportwagen 20Cup

Im Vergleich zum 907 ist der 20Cup ein Spaßauto auf drei Rädern. Mit zweispuriger Front, einspurigem Heck, quer eingebautem Frontmotor und Carbon-Monocoque stellt die Barchetta eine Synthese aus Auto und Motorrad dar. Der nur 1,16 Meter hohe und 3,63 Meter lange offene Zweisitzer, dessen Vierzylinder-Benziner mit Turbo-Aufladung 125 kW (170 PS) leistet, nahm bei seiner Vorstellung auf der IAA 2005 bereits Stylingmerkmale der Front des aktuellen 207 vorweg und diente als Basis für die Entwicklung der vierrädrigen Rennversion Spider 207 mit quer eingebautem Heck-Mittelmotor. Dieser wird in einer typenspezifischen Rennserie im Rahmen der Le Mans Series 2007 eingesetzt.

Der Zweisitzer Moovie

Beim Concept-Car Moovie handelt es sich um die Sieger-Studie des dritten Peugeot-Design-Wettbewerbs, den die Marke mit dem Löwen-Signet anlässlich des Pariser Automobilsalons 2004 unter dem Motto „Entwerfen Sie heute Ihren Traum-Peugeot von morgen“ ausgeschrieben hatte. Der Entwurf stammt vom portugiesischen Industriedesign-Studenten André Costa und wurde auf der IAA 2005 erstmals in Originalgröße gezeigt. Beim Moovie handelt es sich um eine 2,33 Meter lange und 1,54 Meter hohe Studie eines zweisitzigen Stadtautos mit innovativen Detaillösungen.

 

 

 

 

 

 

mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

kia niro

Kia Niro Prototyp in freier Wildbahn

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

zoom_photo