Peugeot

Peugeot will Marktanteil auf 3,4 Prozent steigern
Peugeot will Marktanteil auf 3,4 Prozent steigern Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot hat 2010 weltweit 2 142.000 Fahrzeuge abgesetzt und mit einem Plus von über 16 Prozent einen neuen Absatzrekord erreicht. In Deutschland wurden im ersten Jahr nach Auslaufen der Umweltprämie 84.242 Pkw der Marke neu zugelassen. Peugeot verbesserte damit die Marktposition unter den Importmarken um zwei Plätze auf Rang drei. Im Nutzfahrzeuggeschäft erzielte Peugeot in Deutschland mit 10 078 Neuzulassungen ebenfalls einen Rekordwert.

Im relevanten Flottenmarkt konnte Peugeot mit 12 423 Zulassungen ebenfalls um 23,2 Prozent wachsen. Der Marktanteil von Peugeot Deutschland lag 2010 bei 3,0 Prozent (Pkw und Nfz). Der Umsatz betrug 1,52 Milliarden Euro, das Ergebnis gegenüber Vorjahr erhöhte sich wegen des höheren Anteils an größeren Fahrzeugen um 32 Prozent. Auch der Teile-Umsatz befand sich mit einem Plus von 7,4 Prozent auf Rekordniveau. Peugeot etablierte sich in sieben von 12 Segmenten unter den Top 5 der Importfahrzeuge. Besonders im so genannten „M1-Segment“ mit den Modellen 308, 3008, 5008 und RCZ wuchs die französische Automobilmarke mit 29 352 Zulassungen um 26,1 Prozent gegenüber Vorjahr.

Für 2011 plant Peugeot in Deutschland den Absatz von 118 000 Pkw und Nutzfahrzeugen sowie einen Marktanteil von insgesamt 3,4 Prozent. Dazu sollen auch die neuen Modelle 508 und der Diesel-Hybrid 3008 Hybrid4 beitragen. Nach dem Start des Mobilitätsangebots Mu by Peugeot und der Markteinführung des Ion als erstem Elektroauto eines europäischen Herstellers will sich Peugeot in diesem Jahr weiter als Mobilitätsanbieter etablieren. Auch das Fahrradgeschäft soll ausgebaut werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo