Pkw-Gebrauchtwagenmarkt im Juni schwächer
Pkw-Gebrauchtwagenmarkt im Juni schwächer Bilder

Copyright: ADAC

Der Gebrauchtwagenmarkt für Pkw ist im Juni deutlich um 5,3 Prozent auf nur noch 592 387 Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen. Die diesjährige Halbjahresbilanz ist dank guter Zahlen im Frühjahr mit insgesamt 3 565 771 Besitzumschreibungen und einem Plus von 2,4 Prozent dennoch positiv ausgefallen.

Die mit Abstand meistgehandelte Marke von Januar bis Juni war laut Schwacke VW mit 748 178 Wiederzulassungen und einem Marktanteil von 21 Prozent. Dahinter folgen Opel mit 412 284 gebrauchten Pkw und 11,6 Prozent Anteil am Gesamtmarkt und Mercedes mit 319 947 Autos und neun Prozent Marktanteil.

Die meisten Umschreibungen bei den Importmarken sind im ersten Halbjahr mit 182 591 Gebrauchtwagen auf Renault entfallen, was einem Marktanteil von 5,1 Prozent entspricht. Auf jeweils drei Prozent der insgesamt gehandelten Gebrauchten kommen Fiat mit 106 266 Autos und Peugeot mit 106 055 Fahrzeugen. Interessantes Detail: Der Handel mit der einstigen DDR-Ikone Trabant bleibt stabil. Die “Plaste” der ehemaligen VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau hat im ersten Halbjahr 1 270 mal den Besitzer gewechselt und liegt damit auf Vorjahresniveau.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mercedes-Benz ESF 2019.

Das Auto von Morgen wird zu einem sozialen Wesen

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

zoom_photo