Pollenflug: Niesen erlaubt
Pollenflug: Niesen erlaubt Bilder

Copyright: auto.de

Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, muss zahlen. Das Rauchen beim Fahren ist (noch) nicht verboten, wenngleich oft ebenso ablenkend wie das Telefonieren. Und das Niesen? „Kommt es durch einen Niesanfall zu einem Unfall, entschädigt die Kfz-Haftpflichtversicherung. Bei Personenschäden kann es strafrechtlich allerdings zum Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung kommen“, weiß Norbert Stand, Schaden-Experte bei der Zurich Versicherung. Und es sei hinzugefügt: Die Haftpflichtversicherung zahlt nur die Schäden, die andere erleiden. Um eigene Schäden ersetzt zu bekommen, bedarf es einer Kasko-Versicherung.

Die Niesgefahr steigt in der Zeit des Pollenfluges, also in diesen Tagen und Wochen, wenn die Natur wieder grün wird, Knospen sprießen und ihre Pollen fliegen lassen. Jeder fünfte Deutsche ist in dieser auch „Heuschnupfenzeit“ genannten Periode gefährdet, wenn er Auto fährt. Die Allergiker sitzen mit einem erhöhten Unfallrisiko am Lenkrad, weil tränende Augen, heftiges Niesen und Juckreiz die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen.

Um plötzlichen Auffahrunfällen durch heftiges Niesen vorzubeugen, sollte auf die Einhaltung eines ausreichenden Sicherheitsabstandes geachtet werden. Das gilt ganz besonders für das Fahren mit hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn. Versicherungsexperte Stand erinnert daran, dass die Entfernung zum Vordermann mindestens dem halben Wert der Fahrgeschwindigkeit entsprechen soll. „Um ein Gespür für den korrekten Abstand zu bekommen, gibt es eine einfache Hilfe: Der Autofahrer muss in der Lage sein, die Zahlen 21 und 22 auszusprechen, bevor er selbst einen anvisierten Punkt passiert, den das Fahrzeug vor ihm gerade hinter sich gelassen hat.“ Da diese Werte für Jedermann gelten, sollten Heuschnupfenanfällige noch eine Sekunde dazu legen.

Wer unter dieser Allergie leidet, greift nicht selten zu einem Medikament. Hierzu erklärt Prof. Dr. Thomas Fuchs, Vorstand des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen: „Häufig befreien die entsprechenden Medikament wie Antihistaminika zwar von den Symptomen, machen aber gleichzeitig müde und schläfrig. Das gilt insbesondere für Medikamente der älteren Generation, die zudem rezeptfrei in Apotheken erhältlich sind. Hier sollte auf jeden Fall Rücksprache mit dem Hausarzt gehalten werden.“

Allergiker sollten zudem regelmäßig vor Beginn der Pollenflugsaison den Pollenfilter ihres Autos wechseln lassen. Diese Filter gewährleistet eine pollenfreie Luft im Auto. Die Fenster müssen dann jedoch geschlossen bleiben. Pollenfilter sind in aller Regel Teil einer Klimaanlage, können aber auch nachgerüstet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo