Porsche Testfahrt

Porsche 911 Erlkönig auf Testfahrt
Porsche 911 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Ein Nachfolger für den Porsche 911 zu schaffen ist sicherlich kein Kindergeburtstag. Aber auch die berühmteste Sportwagenbaureihe kann es sich nicht leisten auf der Stelle zu treten. Das Gegenteil zeigt sich anhand der brandneuen Schnappschüsse die heute auf dem Nürburgring gemacht worden sind und einen 911 Erlkönig fast komplett ohne Tarnfolie zeigen.

Der Porsche hat hohe Erwartungen zu erfüllen

Obwohl die aktuelle Baureihe schon 2015 ein "Update 911.2" erhielt, samt weiterentwickelten Motoren mit Turbo, liegt die Markteinführung nun mittlerweile Sieben Jahre zurück. Fast gehört der aktuelle 911 zum alten Eisen.

Der neue 911 soll eine neue modulare Plattform erhalten zusammen mit einer umfangreichen Motorenpalette, inklusive einem Hybridantrieb als Weltpremiere. Während das Debut für den voll-elektrischen Mission E immer näher rückt, werden andere Porsche Modelle wie der Panamera oder der neue 911 ihre Motoren mit elektrischer Power erweitern um Performance und Effizienz zu verbessern. In den Schnappschüssen kann man einen Ladestutzen erkennen, wo vermutlich kein fossiler Brennstoff eingefüllt wird.

Da elektrische Antriebskonzepte nach wie vor hohes Gewicht aufweisen, ist es gerade für Sportwagen schwierig  auf Verbrennungstechnologie zu verzichten. Aber auch ein Porsche 911 muss sich früher oder später anpassen, denn auch Supersportwagen mit Elektroantrieb sind immer weniger einer Seltenheit sein . Dennoch wird der 911 nach wie vor ein 911 bleiben.

 

 

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X2

BMW X2 erhält Facelift

BMW 4er Cabrio

BMW 4er Cabrio: Große Nase, elegante Linie

Audi A3 Sportback 40 TFSI-e

Audi A3 Sportback bekommt einen starken Plug-in-Hybrid

zoom_photo