Porsche Macan Facelift fotografiert

porsche macan facelift Bilder

Copyright: Automedia

Die erste Generation des Porsche Macan kam 2014 auf den Markt und ist damit im Jahr 2021 sieben Jahre alt. Wenn man bedenkt, dass moderne Auto-Lebenszyklen fünf bis sechs Jahre dauern, ist es höchste Zeit für ein Redesign. Aber es scheint, als wolle Porsche den aktuellen Macan noch eine Weile auf dem Markt halten. Das legen eine Reihe von Spy-Shots nahe, die unser Schütze heute in Deutschland knipsen konnte.

Äußere Änderungen

Der Testwagen trägt eine leichte Tarnung, wobei der größte Teil der Karosserie gar nicht versteckt ist. Wenig überraschend sind die Änderungen alles andere als massiv, sodass es nur ein paar kleine Änderungen geben wird. Vorne können wir neu gestaltete Lüftungsöffnungen für den Stoßfänger erkennen. Diese wurden neu geformt, aber Porsche hat auch an der schwarzen Umrandung herum herumgeschraubt. Am Heck gibt es ähnliche Änderungen. Die Frontschürze, die Heckklappe und die Rückleuchten sind gleich geblieben, aber der Stoßfänger ist anders und hat jetzt einen größeren, diffusorartigen schwarzen Bereich. Die roten Markierungen wurden in dieses schwarze Element verschoben, während die vier Auspuffrohre in Aussparungen auf jeder Seite integriert sind. Die Nummernschildmulde sitzt etwas tiefer als bisher.
porsche macan facelift

Copyright: Automedia

Innenraum-Kur

Während es davon keine Fotos gibt, wird der Innenraum mit kleinen Änderungen übernommen. Zwei Upgrades sind erwähnenswert: ein überarbeitetes Infotainment-Display mit zwei neuen Knöpfen darunter und ein neues Lenkrad, das dem im Porsche Panamera ähnlich sieht.
auto.de

Copyright: Automedia

Motor

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Porsche mit diesem Facelift eine Aufwertung unter der Motorhaube anbieten wird, da alle vier verfügbaren Motoren kürzlich aktualisiert wurden. Der Basis-Macan wird weiterhin mit dem gleichen 2,0-Liter-Vierzylinder mit 242 PS ausgestattet, während der Macan S mit dem gleichen 3,0-Liter-V6-Motor mit 349 Pferden kommt. Der Macan GTS wird mit dem gleichen 2,9-Liter-V6 ausgestattet, der 375 PS leistet. Der 2,9-Liter-V6 im Macan Turbo schließlich liefert weiterhin 434 Pferde.
porsche macan facelift

Copyright: Automedia

Marktstart

Porsche hat seinen kompakten SUV erstmals für das Modelljahr 2016 aktualisiert und das Porsche Communication Management (PCM), optionale Voll-LED-Scheinwerfer, eine neu gestaltete Lenkung sowie erweiterte Exterieur- und Interieur-Pakete für das Turbo-Modell eingeführt. Außerdem wurden für 2016 der GTS und das Vierzylindermodell eingeführt. Ein zweites Update folgte im Jahr 2018 für das Modelljahr 2019. Zu den Änderungen gehörten ein überarbeitetes Fahrwerk, eine neue Front- und Heckschürze mit serienmäßigen LED-Leuchten, ein neu gestalteter Innenraum mit größerem Display und einige zusätzliche serienmäßige Technik. Auch die Motoren hat Porsche auf breiter Front aufgewertet. Dieses dritte Facelift ist wahrscheinlich das letzte, da die zweite Generation des Macan - dann vollelektrisch - wahrscheinlich Ende 2021 oder Anfang 2022 kommen wird.
auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo