Porsche

Porsche testet Elektro-Boxster
Porsche testet Elektro-Boxster Bilder

Copyright: auto.de

Nach Diesel- und Hybridantrieb widmet sich Porsche nun auch dem Elektroauto. In Stuttgart wurde heute der erste von drei rein elektrisch angetriebenen Boxster E vorgestellt. Das Forschungsfahrzeug wird im Rahmen des Großversuchs „Modellregion Elektromobilität Region Stuttgart“ erprobt.

 

Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus und Porsche-Vorstandsvorsitzender Matthias Müller legten mit dem Versuchsträger die ersten nahezu lautlosen Meter vor dem Porsche-Museum zurück.

Basis & Antrieb

Der Boxster bietet sich für Porsche durch sein Mittelmotor-Konzept als Ausgangsbasis an. Der offene Zweisitzer ist sehr leicht und die neuen Komponenten Elektromotor, Batterie und Hochvolttechnik können crashsicher in der Fahrzeugmitte untergebracht werden. Der Elektro-Porsche soll die Fahrleistungen eines Boxster S mit konventionellem, verbrennungsmotorischem Antrieb bieten. Die Boxster E werden je nach Konfiguration von bis zu zwei Elektromotoren mit zusammen 180 kW / 245 PS angetrieben. Als Energiespeicher dient eine Batterie mit einer Kapazität von 29 Kilowattstunden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo