Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler
Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Pressepräsentation Opel Adam Rocks: Bruder Lebenskünstler Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel hat die seine Adam-Familie erweitert, um einen Lebenskünstler namens Adam Rocks. An seiner Rolle in der Familie lässt er keinen Zweifel aufkommen. Er der Draufgänger, der das auch abseits eingefahrener Wege seinen Spaß sucht. Ab September steht der jüngste Spross von Opel, der komplett in Deutschland entwickelt und gebaut wird, ab 15 990 Euro bei den deutschen Händeln. Der Adam Rocks tritt als dreitüriger urbaner Mini-Crossover auf. Mit seinen 3,75 Metern Länge ist er wohl der derzeit kleinste Crossover auf dem Markt. Er bekennt sich mit seinen anthrazitfarbenen Schutzverkleidungen zu seinem robusten Charakter und zeigt Muskeln. Das silberfarbene Unterfahrschutz-Elemente vorn und hinten sowie ein verchromtes Auspuffendrohr machen das Karosseriedesign komplett. Wem das zur Differenzierung und Individualisierung noch nicht reicht, der kann voll zuschlagen, denn der Adam Rocks steht seinen Brüdern in der Auswahl der Möglichkeiten nicht nach und er bietet darüber hinaus spezielle Rocks-Dekorelemente.

Den Offroad-Charakter unterstreicht die um 15 Millimeter angehobene Karosserie. Damit bietet der Mini-Crossover eine Bodenfreiheit von rund 14 Zentimetern. Passen dazu wurden die Federn, Dämpfer, Stabilisatoren und auch die Lenkung ausgelegt. Der Auftritt wird durch die breite Spur betont. Gleichzeitig sorgt diese im Zusammenspiel mit dem 2,11 Metern lange Radstand für ein hohes Maß an Fahrstabilität.

Im Innenraum treffen die Passagiere auf ein eigenständiges Design. Serienmäßig verfügt er über das Swing Top Stoff-Faltdach, das ein bequemes Freiluft-Gefühl ermöglicht. Das Verdeck fährt jederzeit per Knopfdruck in fünf Sekunden bis knapp vor die C-Säulen zurück. Das Schließen gelingt bis 140 km/h. Das Verdeck besteht aus drei Lagen mit einer Neoprenschicht in der Mitte. Bei geschlossenem Stoffverdeck bleiben unliebsame Störgeräusche weitgehend außen vor.

Für den Vortrieb des Adam Rocks stehen neben den bekannten Saug-Benzinern mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum im Leistungsspektrum von 51 kW / 70 PS bis 74 kW / 100 PS auch der neue 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo zur Verfügung. Der vollständig aus Aluminium gefertigte Dreizylinder leistet 66 kW / 90 PS. In der Topversion bringt es der Direkteinspritzer auf 85 kW / 115 PS. Während die Vierzylinder-Motoren an ein Fünf-Gang-Getriebe gekoppelt sind, wird die Kraft der beiden 1,0-Liter-Turbotriebwerke mithilfe eines neuen reibungsarmen Sechs-Gang-Getriebes übertragen. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen mit dem neuen Turbomotor bei 180 km/h und 196 km/h (85 kW / 115 PS), der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in 11,9 und 9,9 Sekunden. Der Kraftstoffverbrauch bei dem 66 kW/90 PS-Motor liegt bei 4,5 Liter pro 100 Kilometer respektive 5,1 Liter (85 kW/115 PS) Super 95.

Das moderne „Intelli-Link“-Infotainment-System ermöglicht die einfache Kopplung des Smartphones mit dem Adam. Das Infotainment-System ist sowohl mit Android- als auch iOS-Geräten kompatibel. Damit lässt sich die Verbindung zur digitalen Außenwelt aufrechterhalten. Der Fahrer kann über eine Freisprecheinrichtung telefonieren, seine Lieblingsmusik anhören und via „Siri Eyes Free“-Sprachsteuerung mit Apple iOS-Geräten SMS diktieren oder sich E-Mails vorlesen lassen.

Fazit: Wir fuhren das neue Aggregat mit 115 PS. Hiermit lässt dich der Adam Rocks agil und sparsam durch den Verkehr bugsieren. Bei kurzen Sprints, wie zum Überholen oder Auffahren auf die Autobahn macht er eine gute Figur. Der Adam Rocks wird es mit seinem neuen Auftritt wahrscheinlich schaffen, auch ein paar mehr Männer von den Qualitäten überzeugen. Der freche Lebenskünstler wird die Sympathie beider Geschlechter erwerben, wie das bei Lebenskünstlern so üblich ist. (ampnet/nic)

Daten Opel Adam Rocks

Länge x Breite x Höhe (m): 3,78m x 1,97 (mit Spiegel) x 1,50Motor: 1,0-Liter Ecotec Direct Injection Turbo, Dreizylinder, 999 ccmLeistung: 85 kW / 115 PS bei 5200 U/MinMax. Drehmoment: 170 Nm zwischen 1800 – 4500 U/MinVerbrauch (nach EU-Norm): 5,1 Liter SuperCO2-Emissionen: 119 g/km Energieeffizienzklasse: CHöchstgeschwindigkeit: 196 km/hBeschleunigung von 0 auf 100 km/h: 9,9 Sek.Leergewicht / Zuladung: min. 1156 kg / max. 354 kgKofferraumvolumen: 170 – 663 LiterRadstand: 2,31 MeterWendekreis (Bordstein zu Bordstein): 10,62 MeterBasispreis: 15 990 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Golf 1.5 TSI Comfortline.

VW Golf 1.5 TSI Comfortline: Ein Topkaufangebot

Opel Corsa 120 Jahre Edition.

Geschenkt: Opel Corsa 1.4 Turbo 120 Jahre Edition

Nissan Qashqai.

Vorstellung des Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Tekna

zoom_photo