Peugeot

PSA-Chef Gales: “Wollen China-Marktanteil verdoppeln“
PSA-Chef Gales: ''Wollen China-Marktanteil verdoppeln'' Bilder

Copyright: auto.de

Mit einer Produktoffensive bei seinen Marken Peugeot und Citroen will der französische PSA-Konzern seine Absatzzahlen in den Wachstumsmärkten China und Lateinamerika stärken. „Wir sind mit unseren Marktanteilen außerhalb Europas nicht zufrieden,“ sagte Markenchef Jean-Marc Gales in einem aktuellen Interview mit „Auto Motor, Sport“.

Um das zu ändern, wollen die Franzosen in den nächsten fünf Jahren zwölf neue Modelle auf den chinesischen Markt bringen. So soll der momentane Marktanteil von dort derzeit 3,5 Prozent auf acht Prozent mehr als verdoppelt werden.

In China hat PSA in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 176 000 Fahrzeuge verkauft. Nordamerika, der zweitgrößte Auto-Absatzmarkt der Welt, stehe dagegen „nicht in der Prioritätenliste“, so Gales. Indien dagegen sei für ihn und seine Marken „interessant“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo