Peugeot

PSA verringert Abhängigkeit von Europa

PSA verringert Abhängigkeit von Europa Bilder

Copyright: auto.de

Mit stabilem Absatz und internationalem Wachstum außerhalb von Europa blickt die französische PSA-Gruppe auf das abgelaufene Jahr 2013. Die Konzernmarken Peugeot und Citroen konnten insgesamt auf einem von sehr unterschiedlichen Entwicklungen geprägten globalen Automarkt 2 818 000 Einheiten verkaufen. Im Vergleich zum Jahr 2012 entspricht das einem leichten Rückgang von 0,1 Prozent.

Aus dem Verlauf des vierten Quartals 2013 konnten die PSA-Manager zudem bei einem Wachstum von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weitere Zuversicht gewinnen. Dazu trägt vor allem die steigende Internationalisierung der Konzernverkäufe bei. Seit 2009 zielt die Absatzstrategie der Franzosen auf eine Steigerung der Verkäufe in den außereuropäischen Märkten. Im Jahr 2015 soll die Hälfte des gesamten Konzernabsatzes außerhalb Europas erzielt werden.

Die Abhängigkeit von Europa hat sich in der jüngsten Vergangenheit als Wachstumshemmnis erwiesen, und PSA drängt deshalb verstärkt auf die Märkte in China und Lateinamerika. So stieg 2013 der Verkauf von PSA-Fahrzeugen in China auch durch den Start der neuen Marke DS um 26,1 Prozent auf 557 000 Einheiten im Vergleich zum Jahr 2012. Damit wurde China nach Frankreich zum zweitwichtigsten Markt. In Russland sank der PSA-Marktanteil um 0,3 Punkte auf 2,3 Prozent, und in Gesamteuropa ging der Neuzulassungsanteil von 12,7 Prozent im Jahr 2012 auf 11,94 Prozent zurück. Wobei dieser Rückgang wohl bewusst zur Stärkung anderer Märkte mit weniger preisintensivem Wettbewerb in Kauf genommen wurde.

Erfolg bescheinigt sich der PSA-Konzern bei der Verringerung der CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge. Mit einem Durchschnitt von 116,2 Gramm Kohlendioxid je Kilometer werden die europäischen 2015-Emissionsziele von 130 g/km CO2 bereits jetzt übererfüllt. Dazu haben laut PSA besonders optimierte Verbrennungsmotoren der neuen Dreizylinder-Familie sowie Fortschritte in der Diesel-Hybrid-Technologie beigetragen. Beim Absatz von Hybridfahrzeugen belegte PSA im Jahr 2013 mit 24 319 Einheiten in Europa den zweiten Platz.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo