Land Rover

Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor
Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover: Range Rover erhält 5,0-Liter-V8-Kompressormotor Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover - Range Rover - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover - Range Rover - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover - Range Rover - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Neben dem bekannten 3,6-Liter-TDV8-Motor erhält der Range Rover zum Modelljahrgang 2010 ab September einen neuen 5,0-Liter-V8-Kompressormotor. Er löst den bisherigen 4,2-Liter-Benziner ab. Das aus dem Jaguar XK bekannte Triebwerk leistet 375 kW / 510 PS und bietet 625 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Neue Features

Die neue Modellgeneration zeichnet sich außerdem durch weitere neue Ausstattungsdetails. Dazu gehören unter anderem der Infotainment-Touchscreen mit der neuartigen Dual-View-Technologie, ein Spurwechselwarnsystem und das Surround-Kamerasystem.[foto id=“92946″ size=“small“ position=“right“]

Exterieur

Äußerlich zeichnet sich der modifizierte Range Rover durch neu gestaltete, etwas flacher angeordnete Scheinwerfer mit Bi-Xenon-Technik für Abblend- und Fernlicht sowie Tag und Nacht sichtbarer LED-Leuchttechnologie. Sie rahmen einen aufrechter stehenden Kühlergrill mit Maschengitter ein, dessen Design dem bisherigen Range Rover Supercharged entspricht. Veränderungen zeigen sich darüber hinaus am vorderen Stoßfänger, an den neuen seitlichen dreistreifigen LED-Blinkleuchten und Lufteinlässen im Kotflügel sowie den LED-Leuchten am Heck. Optional ist eine Abblendautomatik für die Frontscheinwerfer erhältlich.

Interieur & Arbeitsplatz

Im Innenraum hielten neue Lederbezüge an Dachhimmel, Säulen und Türverkleidungen Einzug. Die Schalter am Armaturenbrett präsentieren sich passend dazu seidenmatt verchromt. Schwarze Satin- und natürliche Holzoberflächen höchster Güte vervollständigen den luxuriösen Gesamteindruck.

[foto id=“92947″ size=“small“ position=“left“]In der Instrumententafel wurden die herkömmlichen Anzeigen durch einen voll konfigurierbaren 12-Zoll-TFT-Bildschirm ersetzt, der dem Fahrer alle wesentlichen Informationen über virtuelle Skalen und grafische Anzeigen präsentiert.

Infotainment-Touchscreen

Premiere feiert im Range Rover 2010 als weltweit erstem Modell darüber hinaus ein Infotainment-Touchscreen mit Dual-View-Technologie. Fahrer und Beifahrer können sich dabei auf dem Display gleichzeitig völlig verschiedene Bilder ansehen. Während der Fahrer beispielsweise Navigationshinweise erhält, schaut der Beifahrer im selben Moment eine DVD – parallel auf demselben Bildschirm.

Weiter auf Seite 2: Range Rover 5.0 Supercharged; Ausstattung; Geländegängigkeit; Preisstruktur

{PAGE}

[foto id=“92955″ size=“full“]

Range Rover 5.0 Supercharged

Der neue Range Rover 5.0 Supercharged erfüllt die Euro-5-Norm und bietet gegenüber dem bisherigen 4,2-Liter-Motor 29 Prozent mehr Leistung bei niedrigerem Verbrauch. So sank der Kraftstoffkonsum um 6,9 Prozent auf 14,9 Liter pro 100 Kilometer im Drittelmix. Die CO2-Emissionen wurden um 7,4 Prozent gesenkt. Mit dem Kompressoraggregat beschleunigt der Range Rover in knapp 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht [foto id=“92956″ size=“small“ position=“right“]eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

Ausstattung

Zur Ausstattung des jüngsten Range Rover zählen neben adaptiver Geschwindigkeitsregelung ein Spurwechselwarnsystem „Toter Winkel“, dessen seitliche Radarsensoren Fahrzeuge und andere im toten Winkel verborgene Gegenstände erkennen, sowie das neue Surround-Kamerasystem. Es besteht aus fünf Digitalkameras, die eine Ansicht von fast 360 Grad auf den Touchscreen übertragen. Die separat auswähl- und zoombaren Kameras schalten sich selbsttätig ein, sobald das Fahrzeug angelassen wird. Genutzt wird das Kamerasystem ebenfalls von der patentierten „Gespannbetriebshilfe“.

Geländegängigkeit …

Durch Neuabstimmung der Radaufhängung und der Fahrhilfen wurden sowohl die Geländegängigkeit als auch die [foto id=“92957″ size=“small“ position=“left“]Eigenschaften im Anhängebetrieb verbessert. So erhielt der Range Rover zum Beispiel das neue „Adaptive Dynamics“-System. Das weltweit erstmals in einem Serienmodell eingesetzte System arbeitet mit einer modellbasierten Prognosetechnologie, um die Dämpfereinstellungen unter einer Vielzahl möglicher Einsatzbedingungen kontinuierlich zu optimieren. Der Dämpferdruck an jedem Rad wird dabei nicht weniger als 500 Mal pro Sekunde überwacht.

Preisstruktur

Die Liste der unverbindlichen Preisempfehlungen beginnt bei 85 900 Euro für den Range Rover TDV8 HSE und bei 110 400 Euro für den neuen Range Rover 5.0 Supercharged.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo