Rasante Videofahrt – Matchbox mit integrierter Kamera.
Quelle: autoblog.com Bilder

Copyright: auto.de

Ein jeder Autonarr hat wohl in seinen Kindertagen (oder darüber hinaus) gern mit Matchbox-Autos gespielt. Wahrscheinlich sind sie bei einigen sogar der Grund für die motorisierte Leidenschaft. Wäre man heutezutage noch in jenem Alter, man würde sich sicher sehr über die „Hot Wheels Video Racer“ der Firma Mattel freuen. Diese sind mit einer Kamera sowie einem USB-Port ausgerüstet, womit man die Fahrt der kleinen Flitzer aufnehmen, speichern und – Youtube sei Dank – dem Rest der Welt vorführen kann. Die Experimentier-Väter der Seite DadDoes haben es ausprobiert und in einem Video zusammengeschnitten. Aber Achtung, anfälligen Mägen könnten die rasanten Kamerafahrten etwas zuviel werden.

Die Kameras in den Hot Wheels haben zwischen 30 und 60 fps (Bilder pro Sekunde), womit auch hohe Geschwindigkeiten gut wiedergegeben werden können. Allerdings erhöht sich dadurch der Speicherbedarf, wodurch auf der 512 MB-Speicherkarte nur cirka 12 Minuten Videomaterial gespeichert werden können. 60 Dollar kosten die Video-Matchbox in den USA, in Deutschland sind sie allerdings noch nicht erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo