Ratgeber Autoscheiben – Auch im Winter freie Sicht
Ratgeber Autoscheiben - Auch im Winter freie Sicht Bilder

Copyright: auto.de

Bei nassem und kaltem Wetter sind beschlagene Autoscheiben keine Seltenheit. Denn wenn das Glas kalt ist, schlägt sich Feuchtigkeit innen nieder. Wird die nicht vor dem Start entfernt, kann das die Sicht erheblich beeinträchtigen.

Kondenswasser lässt sich leicht vermeiden bzw. entfernen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass so wenig Feuchtigkeit wie möglich überhaupt in den Innenraum gelangt. Dabei hilft es, Schuhe und Jacken bei Regen und Schneefall vor dem Einsteigen gründlich abzuklopfen. Eine Zeitung im  Fußraum nimmt die Feuchtigkeit aus der Luft auf.

Nach dem Motorstart wird das Gebläse sofort auf die höchste Stufe gestellt. Die Düsen dabei auf die Front- und Seitenscheiben richten. Die eventuell vorhandene Klimaanlage sollte auf jeden Fall eingeschaltet sein. Die Heizung für Heck- und Seitenscheiben ebenfalls aktivieren, aber nur bis alles frei ist. Denn die elektrischen Helfer benötigen viel Energie und das schmälert die Leistung der Batterie.

Mit speziellen Antibeschlagtüchern und -sprays lässt sich dem Beschlagen der Scheiben vorbeugen. Wenn zudem auch das gute alte Fensterleder zur Standardausrüstung gehört, dürfte der Autofahrer einen klaren Durchblick behalten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo