Ratgeber Autoschlüssel – Programmiertes Öffnen und Schließen
Ratgeber Autoschlüssel - Programmiertes Öffnen und Schließen Bilder

Copyright: auto.de

Wer eine Fernbedienung für die Zentralverriegelung seines Autos hat, möchte sie nicht mehr missen. Der kleine Funksender kann aber häufig mehr, als nur die Türen gleichzeitig zu öffnen. Fast jede Fernbedienung lässt sich nach den Wünschen des Fahrers programmieren.

Unter anderem kann bei vielen Pkw-Modellen eingestellt werden, welche Türen per Knopfdruck aufgeschlossen werden sollen. Wer etwa Angst vor Taschendieben oder ungewünschten Mitfahrern hat, gibt lediglich die Fahrertür frei. Manchmal lassen sich auch Fenster und Schiebedach aus der Ferne öffnen, um im Sommer den Hitzestau vorab ins Freie zu lassen.

Einige Hersteller bieten auch einen sogenannten Handtaschenschutz an:

Wird der Schließknopf länger gedrückt, aktiviert sich eine Tastensperre, die das versehentliche Wiederaufschließen verhindert. Gängige Programmiermöglichkeiten sind zudem das Ein- und Abstellen des Hupsignals beim Verschließen oder das automatische Verriegeln ab einer bestimmten Geschwindigkeit.

Programmiert werden die Fernbedienungen häufig über das Drücken der Tasten in festgelegte Reihenfolgen und mit spezieller Dauer. Hinweise gibt die Betriebsanleitung. In anderen Fällen muss die Programmierung von der Vertragswerkstatt vorgenommen werden. Das kann dann schnell mal 50 Euro kosten. Dafür weiß die Markenwerkstatt aber auch, welche weiteren Funktionen im Schlüssel verborgen sind.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo