Ratgeber: Das Fahrrad frühlingstauglich machen
Ratgeber: Das Fahrrad frühlingstauglich machen  Bilder

Copyright:

Der Winter ist fast vorbei und mit Frühlingsbeginn wird hierzulande für viele Menschen wieder die Fahrradsaison eröffnet. Wer sicher in die Pedale seines Drahtesels treten möchte, sollte zuvor einen ausführlichen Check durchführen und wichtige Tipps beachten. Durch die lange Standzeit im Keller oder in der Garage hat sich in der Regel viel Schmutz und Staub angesammelt.

Daher steht erst einmal eine Grundreinigung des Fahrrades an: Hierzu benötigt man etwas Seifenlauge, einen Eimer Wasser sowie einen Schwamm. Zuerst sind Rahmen, Sattel und Lenker zu säubern. Bei der Schmutzentfernung ist das Kratzen mit scharfen Gegenständen zu unterlassen, denn sonst blättert die Farbe des Gestells ab. Auch die Reflektoren sollten beim Reinigen nicht vergessen werden, denn nur sauber erfüllen sie ihren Zweck und werden in der Dunkelheit erkannt. Nach dem Waschen wird das Rad mit einem Tuch trockengerieben. Danach empfiehlt es sich, den Drahtesel mit Silikonspray einzusprühen. Dieses schützt das Bike vor Schmutz und Wasser: Es wird nach dem Trocknen vor allem auf Rahmen, Schaltung, Naben und Felgen aufgetragen.

Die Fahrradkette und die Ritzel werden am besten mit einer weichen Zahnbürste vom Schmutz befreit. Ein Hochdruckreiniger sollte nicht zum Einsatz kommen, denn der hohe Druck kann in die gedichteten Lager eindringen und Rost im Inneren des Rads verursachen. Anschließend gehört die Kette mit ein paar Tropfen Öl geschmiert, auch Bremszüge und Schaltung brauchen ein wenig Öl.

Nach der Fahrradpflege geht es an die Sicherheitsüberprüfung. Hierbei sind besonders die Beleuchtung, die Bremsen und die Reifen zu beachten. Front- und Rücklicht müssen einwandfrei funktionieren. Radler können dies kontrollieren, indem sie das Bike auf den Kopf stellen. Der Dynamo wird dabei an den Reifen gedrückt und die Pedale per Hand bewegt. Gibt es kein Licht, sind die Birnen auszutauschen. Die Verkabelung ist ebenfalls zu überprüfen, lockere oder verrostete Kabelanschlüsse sind zu erneuern.

Das A und O des Fahrrads sind die Bremsen, alle Teile müssen funktionstüchtig und beweglich sein. Man sollte daher mehrere Probebremsungen beispielsweise in der Hofeinfahrt oder auf privaten Flächen durchführen. Die Bremsbeläge sollten beim Bremsen eng an den Felgen liegen, ohne zu schleifen. Schleifen die Beläge, müssen diese neu eingestellt werden. Die Handbremshebel sind so einzustellen, dass der Hebelweg beim Anziehen möglichst kurz ist. Wenn die Schaltung hakt, die Bremsbeläge verschlissen sind und der Bremshebel sich bis zum Anschlag durchziehen lässt, muss dies vom Fachmann überprüft und verbessert werden.

Ein Blick auf die Reifen ist ebenfalls unerlässlich: Der Reifenmantel ist auf Risse zu überprüfen und gegebenenfalls auszutauschen, um einen „Platten“ zu vermeiden. Entscheidend ist auch der richtige Luftdruck, auf den Flanken der Mäntel ist der Optimaldruck angegeben. Dieser liegt laut ADAC meist bei 3,5 bar bis 4 bar. Ist der Luftdruck zu niedrig, muss sich der Radler mehr abmühen. Außerdem ist dann der Reifenverschleiß höher. Fehlende Ventilkappen sind zu ersetzen. Verbogene Felgen müssen gerichtet werden. Sind die Anzeichen für mögliche Defekte zu groß, sollte der Reifen gewechselt werden, denn so fährt man sicherer.

Zum Schluss sollten alle Schraubverbindungen, insbesondere Lenker- und Sattelbefestigungen überprüft und gegebenenfalls nachgezogen werden.

Bei Kinderfahrrädern gelten die gleichen Pflege- und Sicherheitsmaßnahmen, zusätzlich ist aber das Rad auf die neue Körpergröße des Kindes einzustellen. Da sich beim Nachwuchs auch der Kopfumfang ändert, sind zu kleine Fahrradhelme auszutauschen und durch einen neuen passenden Helm zu ersetzen. Transportiert man die Kleinen im Kinderanhänger, sind auch diese vor dem ersten Start zu überprüfen. Dabei müssen vor allem die Sicherheitsgurte neu eingestellt werden, damit die Kleinen nicht unter den Gurten nach vorne durchrutschen. Auch die Anhängerkupplung ist vor der Fahrradtour noch einmal genau zu kontrollieren.

Sind alle Pflege- und Sicherheitsmaßnahmen vollzogen, steht einer gemeinsamen Familientour im Grünen nichts mehr im Wege und die Fahrradsaison kann endlich wieder eingeläutet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo