Recht: Keine Behörden-Haftung bei losen Kanaldeckeln
Recht: Keine Behörden-Haftung bei losen Kanaldeckeln  Bilder

Copyright: auto.de

Wenn ein vorausfahrendes Auto einen Kanaldeckel so verschiebt, so dass der nachfolgende Wagen beim Darüberfahren beschädigt wird, haftet dafür in der Regel nicht die Straßenbehörde.

Das hat das Landgericht Coburg in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden und die dahingehende Klage eines Autofahrers gegen die für die betreffende Strecke zuständige Behörde abgewiesen.

In solchen Fällen ließe sich in der Praxis nur schwer nachweisen, dass die Stadt oder das Land ihre Kontrollpflicht verletzt hätten, so die Coburger Richter (LG Coburg, Az.: 14 O 822/09).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo