Reifendruck-Kontrollsystem hilft beim Sparen
Reifendruck-Kontrollsystem hilft beim Sparen Bilder

Copyright: Continental

Ein optimaler Reifendruck gilt als vorteilhaft beim Abrollverhalten. Mit der Verringerung von Reibung sinken Verschleiß und Verbrauch. Bei einem Druckverlust von 0,6 Bar fallen 4 Prozent mehr Spritkosten an. Entsprechende Kontrollsysteme werden ab November 2014 Pflicht für alle in der EU zugelassenen Neufahrzeuge.

Soeben kam Lob für die Technik von Anwendern, die auf den Pfennig achten müssen: Transportunternehmen haben dem Reifendruck-Kontrollsystem „Conti-Pressure-Check“ eine positive Rückmeldung gegeben. Laut Hersteller verzeichnen die Betreiber von Nutzfahrzeugen, die das System anwenden, einen deutlichen Rückgang bei Dieselkosten, Reifenpannen und Wartungsaufwand. Im Durchschnitt sind Nutzfahrzeuge mit circa zwölf Prozent zu geringem Luftdruck unterwegs. Dieser entsteht meist schleichend und ist die Ursache für mehr als 90 Prozent aller Reifenpannen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo