Reifentest – Ab drei Millimetern wird es kritisch
Reifentest - Ab drei Millimetern wird es kritisch Bilder

Copyright: Dunlop

Sommerreifen sollten bereits ab einer Profiltiefe von weniger als drei Millimetern ausgetauscht werden. Die Sachverständigen des TÜV Süd haben in einem aktuellen Reifentest mit dem Schweizer Magazin „Auto Illustrierte“ erhebliche Schwächen der abgefahrenen Pneus auf nasser Fahrbahn festgestellt.

Die Mindestprofiltiefe für Sommerreifen liegt bei 1,6 Millimeter, ab diesem Zeitpunkt ist ein Wechsel vorgeschrieben. Dass es sinnvoll ist, schon vorher zu tauschen, belegen die Testergebnisse: So lag der Bremsweg des für den Test verwendeten Golf GTI beim Nassbremsen von 80 auf 20 km/h bei einer Profiltiefe von 2,6 Millimetern bei 33,2 Metern. Mit neuen Reifen war der Bremsweg knapp fünf Meter kürzer: 28,6 Meter.

Das bedeutet in der Praxis: „Wenn das Auto mit Neureifen schon steht, hat das mit den abgefahrenen Pneus noch rund 30 Sachen drauf“, so der TÜV-Versuchsleiter, Thomas Salzinger.

Als weitere kritische Punkte neben dem verlängerten Bremsweg machten die Prüfer ein schlechteres Handling und eine höhere Aquaplaning-Gefahr aus. Der neue Reifen kann durchschnittlich zwölf km/h schneller durch ein Wasserbecken fahren ohne aufzuschwimmen als das Modell mit 2,6 Millimetern Profiltiefe. Fazit von Reifenprofi Salzinger: „Schon Reifen mit 2,6 Millimetern Profil haben auf nasser Fahrbahn keine Sicherheitsreserven mehr.“

Suchen, vergleichen, bestellen – auto.de-Reifensuche

Neue Reifen finden Sie einfach und schnell mit wenigen Klicks bei auto.de. Hier können Sie Reifen suchen, Preise vergleichen und sofort bestellen. Außerdem finden Sie im Shop Kundenbewertungen zu den Modellen. Ob Winterreifen, Sommerreifen, Ganzjahres-Reifen (Allwetterreifen), Motorradreifen oder Offroadreifen, auto.de präsentiert Ihnen, nach Eingabe Ihrer Reifengröße, eine Vielzahl günstiger Angebote.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo