Neuzulassungen

Reisemobile sind wieder gefragt
auto.de Bilder

Copyright: Bürstner

Für die europäische Reisemobil-Branche scheint die Sonne: So sind in den ersten vier Monaten des Jahres insgesamt 57.904 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen worden. Das entspricht einem Plus von 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Und welche Märkte boomen zurzeit am meisten? In Großbritannien stiegen die Zulassungen um 8,2 Prozent auf 10.875 Einheiten. In Deutschland wurden mit 18.574 Freizeitfahrzeugen immerhin 7,0 Prozent mehr Zulassungen registriert. In Frankreich kletterten die Neuzulassungen um 3,2 Prozent auf 10.188 Caravans und Reisemobile.

Insgesamt 14 der 16 durch die European Caravan Federation (ECF) untersuchten Märkte verzeichneten von Januar bis April Zuwächse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies werten Branchenkenner als positives Signal für die weitere Entwicklung des europäischen Caravaning-Marktes. „Wir freuen uns, dass unsere optimistischen Einschätzungen mit dem Ergebnis nicht nur bestätigt, sondern sogar übertroffen werden. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieser positive Trend 2015 fortsetzt“, sagt ECF-Generalsekretär Hans-Karl Sternberg.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo