Führungsstruktur

Renault-Nissan-Mitsubishi erhält neuen operativen Vorstand
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi soll eine neue Führungsstruktur erhalten. Das erklärten heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Yokohama Jean-Dominique Senard, Präsident von Renault, Hiroto Saikawa, Geschäftsführer von Nissan, Thierry Bolloré, Geschäftsführer von Renault, und Osamu Masuko, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors. Beabsichtigt wird der Erklärung zufolge, einen neuen operativen Vorstand zu bilden, dem Jean-Dominique Senard vorsitzt.

Neues Alliance Board löst bisherige Gremien ab

Zusätzlich werden die jeweiligen Vorstandsvorsitzenden (Geschäftsführer) von Nissan, Renault und Mitsubishi Motors Mitglieder des Gremiums. Das Alliance Board wird das einzige Gremium sein, das die Operationen und die Leitung der Allianz beaufsichtigt. Es wird Renault Nissan BV (RNBV) und Nissan Mitsubishi BV (NMBV) ersetzen. Die vom Alliance Board getroffenen operativen Entscheidungen sollen im Konsens erfolgen und den „Win-Win-Ansatz” der Allianz fördern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

1950 begann die Produktion des Porsche 356

1950 begann die Produktion des Porsche 356

zoom_photo