Renault

Renault präsentiert Scenic Generation 2009

Renault hat die Kompaktvans Scénic und Grand Scénic aktualisiert und die Modellvarianten gleichzeitig gestrafft. Ab sofort stehen ausschließlich das Ausstattungsniveau Avantage 2009, das Sondermodell Exception 2009 und die Variante Conquest im Offroad-Look zur Auswahl.

Der Scenic Avantage 2009 erhält zudem den neuen Basismotor 1.4 16 V Benziner mit 72 kW/98 PS. Der Verbrauch des Triebwerks liegt bei durchschnittlich 7,4 Litern Superbenzin.

Exterieur

Kennzeichen des neuen Modelljahrgangs sind in den Varianten Avantage 2009 und Exception [foto id=“34020″ size=“small“ position=“left“]2009 schwarz umrandete Scheinwerfer sowie Türgriffe und der Kühlergrill in Mattchrom-Optik. Auch die Einfassungen der Nebelscheinwerfer und der horizontale Steg in der Kühlluftöffnung der Frontschürze sind in der Optik von satiniertem Metall gehalten. Im Exception 2009 sind als weiteres Novum die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe stark getönt. Darüber hinausist das Sondermodell an den serienmäßigen 16-Zoll-Leichtmetallrädern zu erkennen.

Interieur

Im Innenraum zeichnet sich bereits die Ausstattung Avantage 2009 (ab 19 950 Euro) durch Details wie das Lederlenkrad und den lederbezogenen Schalthebelknauf aus. Zum Lieferumfang zählen außerdem elektrische Fensterheber vorn und hinten, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie die geschwindigkeitsabhängige elektrische [foto id=“34021″ size=“small“ position=“right“]Servolenkung.

Aggregat

Der Avantage 2009 ist sowohl für den Scénic mit kurzem Radstand als auch für den 23 Zentimeter längeren Grand Scénic XXL mit fünf oder sieben Sitzen verfügbar. Als Motorisierungen stehen die drei Benziner 1.4 16V (72 kW/98 PS), 1.6 16V (82 kW/112 PS) und 2.0 16V (99 kW/135 PS) zur Wahl. Alternativ lässt sich der Scénic Avantage 2009 mit den zwei Dieseln 1.5 dCi FAP (76 kW/103 PS) und 1.9 dCi FAP (96 kW/130 PS) ordern.

Sondermodell Exception

Das Sondermodell Exception 2009 (ab 22 900 Euro) bietet gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Scénic oder Grand Scénic Avantage 2009 einen Preisvorteil von 1610 Euro. Er verfügt zusätzlich über eine Klimaautomatik, elektrisch anklappbare Außenspiegel und den Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Das Sondermodell ist mit den Benzinern 1.6 16V, [foto id=“34022″ size=“small“ position=“left“]2.0 16V und 2.0 16V Turbo (120 kW/163 PS) sowie mit den Dieseln 1.5 dCi FAP, 1.9 dCi FAP und 2.0 dCi FAP (110 kW/150 PS) erhältlich.

Scénic Conquest

Der Scénic Conquest (ab 22 900 Euro) verfügt über einen optischen Unterfahrschutz sowie über Stoßfängern Offroad-Atmosphäre. Hinzu kommen die matt verchromte Dachreling mit schwarzen Halterungen sowie serienmäßige 17-Zoll-Leichtmetallräder (Scénic Conquest 1.6 16V und 1.5 dCi FAP: 16 Zoll).

Ausstattung

Die Serienausstattung des Scénic Conquest orientiert sich an der Basisausstattung Avantage 2009. Hinzu kommen die Klimaautomatik und Einparkhilfe hinten. Als Motorisierungen stehen die Benziner 1.6 16V und 2.0 16V sowie die Diesel 1.5 dCi FAP und 1.9 dCi FAP zur Verfügung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Toyota peppt den RAV4 auf

Toyota peppt den RAV4 auf

VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid

Fahrvorstellung VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid: 1,1 Liter sind möglich

zoom_photo