Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an
Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks bietet neuen Stadt-Lkw an Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks erweitert sein Fahrzeugangebot für den Stadtverkehr um den D 2 m Cab, der in Partnerschaft mit Nissan entwickelt wurde. Das Fahrzeug eignet sich ideal für den städtischen Verteilerverkehr mittlerer Tonnage und ist in Deutschland als 6,5 und 7,5-Tonner verfügbar. Die Fronlenkerkabine ist lediglich zwei Meter breit und bietet für den Lieferverkehr zahlreiche Ablagen. Die Euro 6-Motorisierung DTI 3 gibt es mit 110 kW / 150 PS und 132 kW / 180 PS.Der Renault Trucks D 2 m Cab bietet nach Herstellerangaben ein marktweit einmaliges Leistungsgewichts und kann in der 7,5-Tonnen-Ausführung optional mit dem Kraftstoff sparenden automatisierten Optitronic-Getriebe geordert werden. Außerdem stehen sämtliche D 2 m Cab-Modelle mit einer längeren Achsübersetzung zur Verfügung. Das zulässiges Gesamtzuggewicht beträgt elf Tonnen, die Aufbaulänge des Fahrgestells reicht von 2,90 Meter bis 6,40 Meter.

Mit der Frontgestaltung folgt Renault Trucks[foto id=“496930″ size=“small“ position=“right“] der Formensprache seiner im vergangenen Jahr eingeführten neuen Modellpalette. Das Fahrerhaus des D besitzt einen gefederten, beheizbaren und verstellbaren Fahrersitz mit rotem Sicherheitsgurt, dem Markenzeichen der neuen Fahrzeugpalette von Renault Trucks. Das Multifunktionslenkrad erlaubt die Steuerung der Tempomatfunktion, des Telefons und des Radios. Der D 2 m Cab ist mit Klimaautomatik, Navigationssystem und 12-Volt-Steckdosen bestückt.

In der Konfiguration mit drei Sitzen ist der mittlere Sitz bei umgelegter Lehne als Tisch nutzbar. Der Beifahrer verfügt über einen separaten Sitzplatz, der mittlere Passagier findet aufgrund des niedrigen Motortunnels viel Beinfreiheit. Dank eines unter den hinteren Bereich des Fahrerhauses versetzten Motors konnte auch der Einstieg sehr niedrig gestaltet werden. Die Höhe der Trittstufe variiert je nach Version von 420 bis 450 Millimetern für bequemen Einstieg. Das Fahrzeug ist außerdem sowohl auf der Fahrer- als auch auf der Beifahrerseite mit einem Griff für einen sicheren Einstieg ausgestattet. Der Zugang zur Windschutzscheibe wird durch eine in den Stoßfänger integrierte Trittstufe erleichtert.

In den Einsatzbereichen Umzugstransporte sowie Pannen- und Straßendienst ist der D 2 m Cab in der Konfiguration als Fahrgestell mit Fahrerhaus sowie Heckantrieb und Zwillingsbereifung verfügbar. Auch für Brandschutzaufbauten sowie den Einsatz im Landschafts- und Gartenbau ist das Modell gut geeignet. (ampnet/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo