Renault Trucks bietet spezielle Lkw-Navigation für Smartphones
Renault Trucks bietet spezielle Lkw-Navigation für Smartphones Bilder

Copyright: auto.de

Renault Trucks-Navigation. Bilder

Copyright: auto.de

Renault Trucks-Navigation. Bilder

Copyright: auto.de

Renault Trucks hat ein GPS-Navigationssystem speziell für Lastkraftwagen sowie ein Ortungssystem für sein weltweites Netzwerk mit speziellen Applikationen für Smartphones im Angebot. Nach Eingabe seines fahrzeugspezifischen Profils erhält der Fahrer von der neuen Navigationsanwendung „NavTruck“ Routenvorschläge, die ausschließlich sichere, für Lkw zugelassene Straßen enthalten. Ergänzt wird die Anwendung durch ein Ortungssystem, mit dem der Fahrer mittels zweier Klicks den nächsten Renault Trucks-Vertriebs- und Servicepartner kontaktieren kann.

Mit dem ersten GPS-Navigationssystem speziell für LKW auf Basis des iPhone bietet Renault Trucks eine speziell an die Besonderheiten des Straßengüterverkehrs angepasste Lösung. Ein klassisches GPS ist zwar praktisch für Pkw, jedoch für die Anwendung im LKW nur eingeschränkt nutzbar: zu enge Straßen, Brücken mit Höhenbeschränkung oder fehlende Wendemöglichkeiten werden von den bisher handelsüblichen Systemen nur eingeschränkt bei der Routenplanung erkannt und berücksichtigt. Deshalb entwickelte Renault Trucks in Zusammenarbeit mit ALK Technologies ein Navigationssystem speziell für Lkw, erstellt auf der Basis von NavTeq-Daten.

Der Fahrer oder Flottenverantwortliche kann die technischen Daten des Lastkraftwagens (Länge, Breite, Höhe, Gesamtgewicht, Achslast. etc.), seine Ladung (Gefahrengut- oder gewöhnlicher Transport) und Routenanforderungen (mit oder ohne Maut, zugelassene Höchstgeschwindigkeit je nach Straße usw.) eingeben. Alle diese Daten werden vom Navigationssystem berücksichtigt, das dann dem Fahrer auf sämtlichen europäischen Relationen die jeweils sicherste und schnellste Route vorschlägt.

Die Navigationsanwendung Nav Truck von Renault Trucks ist derzeit im App Store erhältlich, demnächst auch bei Android. Es ist in ganz Europa in 16 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Tschechisch, Polnisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Russisch, Griechisch und Türkisch) zum Preis von 149,99 Euro verfügbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo