DTM

Rennfahrer-Traum: Vom Flügeltürer ins DTM-Auto
Rennfahrer-Traum: Vom Flügeltürer ins DTM-Auto Bilder

Copyright: Daimler

Fliegender Fahrzeugwechsel: Der deutsche Rennfahrer Maximilian Götz steigt aus dem Cockpit seines Mercedes-Flügeltürers SLS AMG GT3 und startet in dieser Saison in einem Mercedes-AMG C 63 DTM im Deutschen Tourenwagen Masters. Zwischen 2011 und 2014 fuhr Maximilian Götz bei 82 Rennen in einem Renn-Flügeltürer. Insgesamt gelangen ihm in diesem Zeitraum 10 Siege, 32 Podestplätze und 60 Top-10-Ergebnisse. In der Saison 2014 gewann er mit dem SLS AMG GT3 den Meister-Titel in der Blancpain-SprintSerie für Sportwagen.

Ein Jahr zuvor siegte Götz beim 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa und dem 1 000-Kilometerrennen auf dem Nürburgring. 2012 gewann er die Meisterschaft im ADAC GT Masters.Damit setzt Mercedes die Talent-Förderung im Motorsport weiter konsequent fort. Götz ist überglücklich über die Chance: „Ein Traum geht in Erfüllung. Das zeigt auch, dass der Kundensport ein tolles Sprungbrett sein kann und wie hoch die Qualität der Fahrer hier ist“, sagt der 28-Jährige.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo