Honda Modelle

Rennwagen für die Straße soll Honda zum Erfolg führen
auto.de Bilder

Copyright: Honda

auto.de Bilder

Copyright: Honda

auto.de Bilder

Copyright: Honda

Für Honda ist Amerika der wichtigste Markt. Aber die mit Bikes und winzigen Motoren in kleinen Autos groß gewordenen Japaner verstärken jetzt in Europa ihre Modellaktivitäten. Besonders für den deutschen Markt legt Honda eine wahre Neuheitenflut auf. Innerhalb von sechs Monaten werden die wichtigsten Typen erneuert, überarbeitet oder teilweise neu eingekleidet und mit stärkeren Motoren, feineren Fahrwerken und moderneren Konnektivitäts- sowie pfiffigeren Sicherheitssystemen aufgerüstet. In der Summe der Erfrischungskuren stellt sich Honda ab 2015 auf dem deutschen Markt beinahe komplett neu auf.

Neue Modellpolitik bei Honda

Für Marktbeobachter kommt diese Runderneuerung nicht überraschend, aber mit großer Verzögerung. Im Kalenderjahr 2014 hat Honda in Deutschland nach eigenen Angaben 22.498 Autos verkauft. Das waren schon deutlich mehr. Etwa vor zehn Jahren, im Jahr 2014 setzte Honda Deutschland 37.225 Autos ab und 2010 waren es immerhin noch 30.432 Exemplare. Die Gründe für diesen Niedergang waren vielfältig. Sie reichen vom teilweise verquasten Design über die unglückliche Modellpolitik mit späten Reaktionen auf die Trends zu Vans und dann zu SUVs bis hin zu überzogenen Preisvorstellungen. Das soll sich jetzt ändern, vor allem auf dem deutschen Markt will Honda wieder präsenter werden. Dafür hat Honda eine einstige Tugend wieder entdeckt: "Mit der Erneuerung unserer Modellpalette kehren wir zurück zur neuen Sportlichkeit," sagt Gerald Heinecke. Der Marketingmanager von Honda Deutschland verweist auf die Rückkehr in die Formel Eins, auf die höhere Agilität der Fahrwerke und auf das Bekenntnis der Marke zu hoher Leistungsbereitschaft.
auto.de

Copyright: Honda

Honda Civic Sport und Type R

Diese sorgt in der neuen Civic-Riege gleich für zwei Vorturner: Der Civic Sport hat entweder den laufruhigen 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS oder einen durchzugstarken 1,8-Liter-Benziner mit 142 PS unter der Haube.Zum sportlicheren Motor- und Design-Auftritt passen die neuen Assistenzsysteme zur Verbesserung von Agilität und Fahrsicherheit. Jenseits bürgerlicher Leistungskategorien fährt ab Juni die Neuauflage einer Legende. Der Honda Civic Type R wird politisch unkorrekt, aber sachlich richtig als „Rennwagen für die Straße“ vermarktet. Das stärkste Aggregat in der 22-jährigen R-Historie holt mit Turboaufladung und Direkteinspritzung aus 2 Liter Hubraum 310 PS bei 6 500/min und lässt ein Drehmoment von 450 Nm auf die bedauernswerten Vorderräder los.

Neuer Honda NSX

Und sportlich soll es auch weitergehen: Anfang 2016 hat der neue NSX Premiere mit High-Tech für die knapp 600-PS-Hybrid-V6-Motoreneinheit, drei Elektromotoren, Doppelturbo und Allradantrieb. Alles Geräte mit geringerer Eignung für Tempo-30-Zonen, aber dringend nötig zur Aufbesserung des verschwimmenden Honda-Bildes in der Öffentlichkeit. Der stärkere Bezug zur Mobilität des Alltags wird bei diesen Muskelspielen allerdings nicht vergessen.
auto.de

Copyright: Honda

Honda HR-V und Jazz

Dafür sorgen der neue HR-V mit seiner Premiere im September 2015, von dem Honda sagt, er sei kraftvoll wie ein SUV, elegant wie ein Coupé und praktisch wie ein Mini-Van. Der HR-V gilt als Raumwunder und technischer Vorreiter beim Einsatz neuer Sicherheits- und Assistenzsysteme. Ebenfalls im Sommer/Spätsommer dieses Jahres soll die jüngste Generation des Kleinwagens Jazz mit seinem neu entwickelten 1,3-Liter-Benziner und einem konkurrenzlosen Raumangebot in seiner Klasse für Furore sorgen. Eine Auffrischung wird dem CR-V 2015 gegönnt, das Design wurde für einen selbstbewussteren Auftritt überarbeitet und es gibt einen neuen, ungewöhnlich kleinen, aber dennoch bärenstarken Diesel. Die Fachleute sind sich schon jetzt einig: der 1,6-Liter-Vierzylinder für den allradgetriebenen CR-V wird die beste Alternative für leistungsbewusste Dieselfreunde in Europa werden. Dank Doppelturbo und Neungang-Automatik gibt es nicht nur 160 PS bei 4000/min und ein Drehmoment von 350 Nm bei 2000/min, sondern auch beste Voraussetzungen für geschmeidige und elegante Gangwechsel. Zudem will Honda mit neuen, vorausschauenden Assistenzsystemen sowie mit Fortschritten auf dem Weg zum serienmäßigen Einsatz von Wasserstoff für das weiter entwickelte Brennstoffzellenfahrzeug FCV Concept punkten. Womöglich folgen auf die mageren Verkaufsjahre in Deutschland doch wieder bessere Zeiten. Wer einmal einen früheren NSX oder einen hochdrehenden, wie ein Nest voller wilder Wespen klingenden Civic R gefahren hat, wird sich dieser Vorstellung gerne anschließen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

jens

Mai 7, 2015 um 10:30 am Uhr

„der druchzugsstarke 1.8 Benziner…“ Lustig 😉 Honda hat in den letzten Jahren einiges verpennt. Crossover kommt nun um einiges zu spät und ohne Diesel-Automatik und ohne Allrad. Die Kunden für dieses Segment hat man zum Großteil an Opel, Fiat, Suzuki, etc. verloren. Der Accord wird aus dem Programm genommen, was für mich ein no-go ist. Der beste Mittelklassewagen wurde einfach schlecht vermarktet. Der CR-V hat vor allem heute im FL noch kein anständiges Infotainment. Die Navis bei Honda sehen aus wie von Med.Markt eingekauft und selber eingebaut. Wäre da nicht die hohe Zuverlässigkeit wäre ich längst weg. Und wenn der HR-V auch nach einem Facelift kein Allrad mit sich bringt, dann ist der Markenwechsel besiegelt. Traurige Entwicklung, und das sage ich als treuer Kunde seit 25 Jahren..

pitt

Mai 7, 2015 um 7:48 am Uhr

Honda ist im Markt zur Bedeutungslosigkeit abgerutscht.
Auf Autohaus kann man die Marktanteile einsehen. 2014 gesunkene 0,7%.
Liest man jetzt noch die Mitarbeiter Bewertungen auf Kununu.com wird vieles klar.
Ist übrigens sehr interessant.

Comments are closed.

zoom_photo