Rewaco baut Triumph Rocket zum Trike um
Rewaco baut Triumph Rocket zum Trike um Bilder

Copyright: auto.de

Rewaco baut Triumph Rocket zum Trike um - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Rewaco baut Triumph Rocket zum Trike um - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Rewaco baut Triumph Rocket zum Trike um - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Trike-Spezialist Rewaco hat die Triumph Rocket III Touring in ein Dreirad verwandelt. Weltpremiere feiert das Modell auf der Messe „Motorradwelt Bodensee“ (29.-31.1.2010) in Friedrichshafen. Gefahren werden darf die Trikeversion des hubraumstärksten Serienmotorrads der Welt mit dem Pkw-Führerschein.

Für den Einsatz im Trike wurden die Antriebs- und Achskomponenten der Rocket modifiziert. 255/45 R17 Räder auf der von Rewaco entwickelten Hinterrad-Starrachse sorgen in Verbindung mit Sperrdifferentialen aus dem Automobilbereich dafür, das die Rocket III mit ihren 210 Newtonmetern Drehmoment auch als Dreirad gut [foto id=“126345″ size=“small“ position=“right“]beherrschbar bleibt. Vorne kommt wie beim Serienmodell ein 150/80 R16-Reifen zum Einsatz. Die drei Scheibenbremsen sind integral vernetzt und arbeiten gleichzeitig.

Die Höchstgeschwindigkeit des 498 Kilogramm schweren Rewaco-Umbaus beträgt 165 km/h. Das Fahrzeug kann über teilnehmende Triumph-Händler zum Preis von 31 950 Euro zzgl. Nebenkosten bestellt werden. Optional ist unter anderem eine Rückfahrhilfe zum Preis von 975 Euro erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo