Porsche

Robby Naish besuchte Porsche

Robby Naish besuchte Porsche Bilder

Copyright: auto.de

Der Windsurfer Robby Naish hat Porsche in Stuttgart und Weissach besucht. Bei einem Rundgang durch das Porsche-Museum ließ sich der Träger von 24 Weltmeistertiteln sich den Porsche 356 „Nr.1“ zeigen und die Geschichte des schwäbischen Sportwagenherstellers erklären.

Im Panamera, der offiziell erst Mitte September auf den Markt kommt, fuhr Naish anschließend in das Forschungs- und Entwicklungszentrum nach Weissach. Auf dem Testgelände drehte er gemeinsam mit Porsche-Ingenieuren einige schnelle Runden in aktuellen Modellen des Unternehmens, darunter im neuen 911 GT3.

Robby Naish gilt als Pionier des Wind- und Kitesurfens. Der Amerikaner gewann bereits mit 13 Jahren seinen ersten Windsurf-Weltmeistertitel und ist damit der jüngste Weltmeister aller Zeiten. Der 46jährige lebt auf Hawaii und nimmt auch heute noch an vielen Wettbewerben teil.

Video: Porsche Panamera

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo