Rückruf des Mazda3 MPS
Rückruf des Mazda3 MPS Bilder

Copyright: auto.de

Rund 450 Mazda3 MPS müssen zur Überprüfung der Befestigungsschraube an der hinteren Motoraufhängung zurück in die Werkstatt. Die betroffenen Modelle wurden zwischen dem 13. Juli 2006 und dem 16. Mai 2007 produziert. Europaweit werden 2 466 Fahrzeuge zurückgerufen.

Im Extremfall kann sich die Befestigungsschraube lösen oder brechen.
Dadurch würde der Motor kippen und Schäden an Teilen des Antriebs wie der Antriebswelle verursachen. In der Werkstatt wird die betroffene Schraube in rund 30 Minuten überprüft und ausgetauscht. Eventuell muss zusätzlich das Motorlager erneuert werden. Alle Halter werden über das Kraftfahrt-Bundesamt
(KBA) angeschrieben.

mid/sas

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo