Mazda

Rückruf für Mazda 3

Von dem Rückruf seien in Deutschland etwa 7000 Fahrzeuge betroffen, bestätigte das Unternehmen.
Mazda 3. Foto: Auto-Reporter/Mazda
Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin könne es zu Rissen in den vorderen Knautschzonensensoren kommen. Durch die Risse könne Feuchtigkeit eintreten, was zu einem Abschalten des Airbags führe. Das Ausschalten meldet die Airbag-Warnlampe am Armaturenbrett. Die betroffenen Halter werden von Mazda schriftlich benachrichtigt und zu einer Serviceaktion in die Werkstatt gebeten. Dort würde der Sensor kostenlos für die Halter ausgetauscht. (nic)
9. Dezember 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

Hyundai i30 N

Hyundai i30 N bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

zoom_photo