Rückruf: Subaru

Rückruf: Rost an Bremsleitungen bei knapp 200 000 Subarus
auto.de Bilder

Copyright: Subaru

Wegen möglicherweise verrosteten Bremsleitungen ruft Subaru in den USA knapp 200 000 Autos in den USA in die Werkstätten. Betroffen sind die Modelle Impreza (2008-2011), WRX und STI (2008-2014) und Forester (2009-2013) aus 21 US-Bundesstaaten.

Durch einen Spalt im Schutz des Kraftstofftanks kann laut der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA Salzwasser an die Bremsleitungen geraten und zur einer beschleunigten Korrosion führen. In der Folge kann dadurch Bremsflüssigkeit austreten, was zu einer verminderten Bremsleistung führt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

zoom_photo