Rückruf: Yamaha YZF-R1 dreht zu hoch
Rückruf: Yamaha YZF-R1 dreht zu hoch Bilder

Copyright: hersteller

Yamaha ruft die YFZ-R1 des Modelljahrs 2010 zurück. Bei den Fahrzeugen kann es unter Umständen beim Gaswegnehmen zu einer zu hohen oder instabilen Leerlaufdrehzahl kommen.

Dies kann in engen Kurven oder beim Abbiegen zu gefährlichen Manövern und Kontrollverlust führen. Betroffen sind die Modelle des Typs RN221 mit den Fahrgestellnummern JYARN221000007553 bis JYARN221000008060 und JYARN221000009050 bis JYARN221000009080.

Der Grund für das Problem sind zu hohe Widerstände im Kabelbaum zwischen den Sensoren und dem Steuergerät der Motorelektronik, die durch einen Fehler im Fertigungsprozess des Kabelbaums entstanden sind. Durch den zu großen Widerstand werden falsche Signale an das Steuergerät geleitet, teilte Yamaha mit.

Die betroffenen Kunden werden angeschrieben und gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem Vertragshändler in Verbindung zu setzen. In der Werkstatt wird dann ein zusätzlicher Kabelbaum montiert, der den Defekt behebt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo