Rundumsicht für Pkw als Nachrüstlösung

Rundumsicht für Pkw als Nachrüstlösung Bilder

Copyright: Luis

Ein nachrüstbares Rundumsicht-Kamerasystem für Pkw und Nutzfahrzeuge bis fünf Meter Länge bietet jetzt die Firma Luis an. Das erscheint angesichts immer unübersichtlicher werdender Fahrzeuge durchaus sinnvoll. Vier kleine Weitwinkelkameras sorgen für vollständige Rundumsicht.

Sie sind vorne am Kühlergrill, hinten an der Nummernschildbeleuchtung und seitlich an den Unterseiten der Rückspiegel montiert. Die Bilder sollen bei Tag und Nacht kontrastreich sein. Der Fahrer erhält den Überblick auf einem Farb-TFT-Monitor mit entspiegelter Bildfläche.

Das System zeigt eine lückenlose Aufnahme der gesamten Fahrzeugumgebung aus einer simulierten Vogelperspektive an. Über einen Schalter oder die Fernbedienung können die Kameraperspektiven gewechselt werden. Die Videobilder lassen sich über eine Schaltbox auch auf SD-Speicherkarten sichern und können so als elektronisches Beweismaterial dienen. Als Komplett-Set ohne Monitor kostet das System 479 Euro einschließlich Schaltbox, Montagematerial und Spezialbohrer. Mit Monitor sind 599 Euro fällig. Erhältlich ist das System im Fachhandel oder unter www.luis.de.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo