Saisonstart für Biker – Erst üben, dann fahren

Saisonstart für Biker - Erst üben, dann fahren Bilder

Copyright: auto.de

Wenn demnächst für viele Motorradfahrer endlich die Winterzeit endet, rollen sie wieder mit ihren Bikes über den warmen Asphalt. Damit das nicht gleich in einer Tragödie endet, empfiehlt der ADAC den Fahrern, sich langsam wieder warm zu fahren.

Nach dem Check von Bremse, Fahrwerk und der der Sicherheitskleidung geht es am besten auf einen freien und großen Parkplatz. Dort kann bei Schrittgeschwindigkeit die Balance kontrolliert und anschließend mit etwas mehr Tempo starkes Bremsen sowie schnelles Einlenken geübt werden, ohne den Verkehr zu stören. Erfahrungsgemäß ist das Reaktions- und Wahrnehmungsvermögen zum Saisonstart nicht mehr so ausgeprägt wie zum Saisonende.

Defensive Fahrweise

Auf größere Touren sollte bei den ersten Ausfahrten deshalb auch verzichtet werden. Sicherer ist es, sich langsam wieder an das Bike und den Verkehr zu gewöhnen. Der ADAC empfiehlt eine möglichst defensive Fahrweise. Denn nicht nur für die Biker ist die Motorradsaison noch frisch, auch die  Autofahrer müssen sich wieder auf die schmalen und schnellen Flitzer einstellen. Außerdem sind viele Straßen nach dem langen und harten Winter in einem schlechten Zustand. Vor allem Landstraßen können die Biker mit Schlaglöchern und Streumaterial böse überraschen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo